Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34

27.03.17

inter:ART Freilassing - Jobcoaching der anderen Art

Interart Freilassing
Das Eingangs-Setting von PAPIER:KRIEG

inter:Art - ein Job-Coaching der anderen Art, das bereits deutschlandweite Erfolge erzielen konnte und nun auch in Freilassing angekommen ist. Initiator der bundesweiten inter:Art Projekte ist die defakto GmbH mit Sitz in Bochum.

Regisseur seines eigenen Lebens sein - das ist der Leitsatz der defakto GmbH, so Oliver Ronning, Sozialpädagoge bei der defakto GmbH. Getreu nach diesem Motto sollen arbeitssuchende Menschen durch spezielle Integrations-Projekte in den Arbeitsmarkt zurückfinden. Das Konzept dahinter: individuelles Jobcoaching gepaart mit einer besonderen Form der künstlerischen Betätigung - dem Theater.

Im September letzten Jahres wurde inter:Art Freilassing ins Leben gerufen, wobei Arbeitssuchende aus den Landkreisen Berchtesgaden, Traunstein und dem benachbartem Salzburger Land in das neunmonatige Projekt involviert sind. Das genaue Konzept - neben einem individuellen Jobcoaching bei Kathrin Mühlbauer von der defakto GmbH Freilassing ein eigenes Theaterstück unter der Regieleitung von Theaterpädagoge Peter Schurz und der Projekt-Leitung Oliver Ronning erarbeiten.

Beim individuellen Jobcoaching ging es laut Kathrin Mühlbauer besonders um das Stichwort Selbstreflexion. Wer bin ich? Was kann ich? Was habe ich erlebt? Wohin möchte ich? - das vergangene, das gegenwärtige und vor allem das zukünftige Ich stehen im Mittelpunkt des Jobcoachings. Die Arbeitssuchenden sollen sich durch Biographie-Arbeit ihrer Selbst bewusst werden. Dazu gehört es sowohl seine Stärken als auch seine Schwächen zu kennen und sich letztendlich realistische Ziele für die Zukunft zu setzen.

Den künstlerischen Part bei inter:ART Freilassing übernimmt dabei hauptsächlich der Theaterpädagoge Peter Schurz. Frisch von der Universität reizte ihn die Stellenausschreibung für das besondere Integrations-Projekt mit den Arbeitssuchenden. Das Besondere für ihn im Nachhinein: die Menschen mit denen er in den vergangenen Monaten zusammen sein durfte. Gemeinsam mit den Arbeitssuchenden erarbeitete er ein eigenes Theaterstück, das am Ende den Namen PAPIER:KRIEG erhielt und letztlich auch am Mittwoch, den 22.3.2017, seine Uraufführung im Off Theater Salzburg feiern durfte. Doch bevor das Enprodukt auf die Bühne gebracht wurde, galt es den Teilnehmenden zunächst einmal die Grundlagen des Theaters näherzubringen. Dabei lag für Peter Schurz ein großer Anreiz darin, anderen Menschen, die vielleicht sogar noch nie ein Theater von Innen gesehen haben, Kultur-Arbeit näherzubringen.

Wer nun glaubt Theater sei ein bloßer Zeitvertreib für die Jobsuchenden gewesen, der irrt sich. Denn sowohl Kathrin Mühlbauer als auch Peter Schurz und Oliver Ronning sind sich einig, dass die beiden Disziplinen, Jobsuche und Theaterarbeit, viele Überschneidungspunkte haben. Wer auf einer Bühne steht braucht vor allem Selbstbewusstsein, muss in Rollen schlüpfen und im Team arbeiten können. Alles Eigenschaften und Kompetenzen, die auf dem heutigen Arbeitsmarkt unerlässlich sind.

Zu diesem Fazit kamen letztlich auch die Teilnehmenden. Der Hauptdarsteller des Theaterstücks PAPIER:KRIEG konnte sich nämlich vieles vorstellen, jedoch eine Sache nicht: dass er auf einer Bühne vor Menschen spricht. Innerhalb der letzten 6 Monate habe sich für ihn aber durch die ganzheitliche Theater- und Schauspielarbeit vieles geändert. Er selbst spricht davon, dass er durch inter:ART Freilassing wieder in die Gesellschaft zurückfinden konnte. Das ganze Projekt bekäme von ihm im ein einziges "Wow". Für "mehr" fehltem ihm schlichtweg die Worte, es gäbe zu viele um das alles zum Ausdruck zu bringen, was das Projekt inter:ART Freilassing ihm gebracht habe.

Mit neuem Selbstbewusstsein gehen die Teilnehmenden des Integrations-Projekts nun ab April in die letzte Phase des neunmonatigen Job-Coachings - das Langzeit-Praktikum. Fähigkeiten und Interessen sollen dabei weiterhin reflektiert werden - wer Spaß und Fleiß mitbringt, darf im besten Fall sogar auf eine Übernahme im jeweiligen Betrieb hoffen.

Beim Integrations-Projekt inter:ART Freilassing handelt es sich um ein Kooperationsprojekt von deutscher und österreichischer Seite. Ermöglicht wurde das Jobcoaching durch die defakto GmbH, den ortsansäßigen Agenturen für Arbeit, dem Jobcenter BGL und dem Arbeitsmarktservice Salzburg. 

Nach diesem großen Erfolg des inter:ART Konzepts hoffen in Zukunft alle Beteiligten auf eine Fortführung des Integrations-Projekts.

 

Angelina Kwoczalla - Bayernwelle-Redaktion

 



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.