Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34

09.08.19

"Overtourism" in den Bergen 

Roßfeld
© Symbolbild Pixabay

Landkreis Berchtesgadener Land - Der Tourismus in Bayern boomt. Fast 40 Millionen Gäste waren im vergangenen Jahr in Bayern – das größte Plus gibt es in Oberbayern. Teilweise wird es inzwischen schon zu viel, sagen Einheimische.

Die Region lebt mitunter vom Tourismus und trotzdem sprechen die Einheimischen stellenweise vom „Overtourism“. Wie der BR berichtet sind es im vergangenen Jahr im Nationalpark Berchtesgaden rund zwei Millionen Besucher gewesen – der Sommer ist Hauptsaison.

Die große Kunst ist es demzufolge, die Zahl der Touristen zu halten - nur anders zu verteilen. Genau das möchte auch das Berchtesgadener Land, weshalb die Touristiker schon über Plänen brüten sich neu auszurichten. „Sanfter Alpentourismus“, weniger Werbung im asiatischen und arabischen Raum und dafür mehr Kongresse und Tagungstouristen. So soll die Hauptsaison im Sommer entzerrt werden, die verstopften Straßen und die überlaufenen Geschäfte weniger.

Laut dem BR kündigt sich auch 2019 ein weitereres Plus für die Besucherzahlen im Berchtesgadener Land an.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.