Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Michael Patrick Kelly - Roundabouts

01.02.23

Unsere Gerichte suchen Jugendschöffen

Justitia
© Symbolbild Pixabay

Landkreise Traunstein/Berchtesgadener Land - Die Jugendgerichte in Bayern suchen derzeit nach ehrenamtlichen Richtern, den sogenannten Jugendschöffen. Sie sollen sich für die nächsten fünf Jahre bereit erklären, gemeinsam mit Richtern Urteile in Jugendverfahren zu sprechen.

Wenn Jugendliche vor Gericht müssen, dann lastet auf den Richterinnen und Richtern eine besondere Verantwortung. Jugendliche werden vor dem Gesetz ausdrücklich anders angesehen als Erwachsene. Das liegt unter anderem daran, dass die Jugend eine ganz besondere Zeit im Leben eines Menschen ist. Auch die geistige und charakterliche Reifung von Jugendlichen ist meist alles andere als abgeschlossen.

Damit bei der Rechtsprechung über junge Menschen nicht nur trockene Gesetzestexte als Grundlage dienen, sondern auch die Lebenserfahrung von Menschen außerhalb der Justiz, gibt es auch in Bayern die sogenannten Jugendschöffen. Das sollen ausdrücklich Frauen und Männer sein, die keine besondere juristische Vorbildung haben, also Laien. Sie sollen die Richter aus der Perspektive der “normalen” Bürger beraten beziehungsweise an der Urteilsfindung mitwirken.

Jugendschöffen sind Laienrichter und den hauptamtlichen Richtern bei der Urteilsfindung gleichgestellt. Auch auf ihnen ruht also eine erhebliche Verantwortung. Wer zum Jugendschöffen gewählt wurde, ist für den Zeitraum von fünf Jahren verpflichtet, das Amt zu auszufüllen. Jugendschöffen sollen eine besondere Beziehung zu Jugend und Erziehungsarbeit haben. Also Eltern, Jugendleiter in Vereinen oder Lehrer und alle, die sich eben in bestimmter Art mit Jugendlichen auseinandersetzen.

Wir von der BAYERNWELLE haben einen Jugendschöffen getroffen und mit ihm über dieses ganz besondere Ehrenamt gesprochen. Franz Wögerbauer ist pensionierter Lehrer und seit Jahrzehnen in der Jugendarbeit des Skiverbands Chiemgau aktiv. Dazu ist er selbst Vater. Seine Verbindung zur Jugend ist also offensichtlich. In unserem Interview hat Wögerbauer erzählt, dass er sich aktiv um das Amt bemüht hat, weil er in seiner Zeit als Lehrer auch mit Schülern zu tun hatte, die auf die schiefe Bahn geraten waren. Er musste mehr als einmal vor Gericht gegen seine eigenen Schüler aussagen. Das sei ihm extrem schwer gefallen. Deshalb wollte er selbst seinen Teil zur Rechtsprechung über Jugendliche beitragen. Als Jugendschöffe könne er entscheidenden Einfluss auf die Urteile nehmen, so Wögerbauer. Besonders wichtig sei ihm dabei, dass nicht nur irgendeine Verurteilung stattfindet. Seine Arbeit sei es eben auch, mitzuhelfen, dass den Jugendlichen eine Perspektive für ein legales Leben in der Gesellschaft aufgezeigt wird. Das, so sagte er, könne er zum Beispiel bewirken, indem er konstruktive Vorschläge für Bewährungsauflagen macht.

Er will sich auch für die Amtszeit von Anfang 2024 bis Ende 2028 erneut bewerben. Denn, so Wögerbauer wörtlich: “Wenn ich einen pro Jahr auf den Weg bringe, dann war ich nicht umsonst da.”

In den nächsten Monaten werden die Jugendschöffen für die Amtszeit von 2024 bis 2028 gewählt. Dafür erstellt der Jugendhilfeausschuss im jeweiligen Landkreis eine Vorschlagsliste. Die Bewerbungsfrist ist von Kommune zu Kommune unterschiedlich. Bei den meisten Kommunen ist sie in der zweiten Februarhälfte. Wer Schöffe werden möchte, muss deutscher Staatsangehöriger und bei Beginn der Amtsperiode zwischen 25 und maximal 69 Jahre alt sein.

Wenn Sie glauben, als Jugendschöffin oder -schöffe geeignet zu sein, können Sie sich bewerben. Die Bewerbungsfristen sind von Kommune zu Kommune unterschiedlich (von MItte Februar bis hinein in den März).

Hier gibt es weitere Infos für den Landkreis Traunstein

Hier gibt es weitere Infos für das Berchtesgadener Land



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Jobst Neu PartnerlogoJobst Neu Partnerlogo
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Hagebauschneider 2022 PartnerlogoHagebauschneider 2022 Partnerlogo
    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.