Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
ANZEIGE

04.12.18

Und plötzlich ist der Geldbeutel weg

Taschendieb
© Symbolbild Pixabay

Landkreise Traunstein / Berchtesgadener Land. Die Zeit der Christkindlmärkte hat begonnen. Diese Märkte erfreuen sich großer Beliebtheit – leider auch bei Taschendieben.

Christkindlmärkte – das bedeutet: viele Menschen, die alle Geld dabei haben. Ein Paradies für Diebe. Laut Polizei gibt es verschiedene Tricks, die Sie möglichst alle kennen sollten.

Der Rempel-Trick:

Das Opfer wird im Gedränge angerempelt oder „in die Zange“ genommen; der Vordermann stolpert plötzlich, bückt sich oder bleibt plötzlich stehen. Während das Opfer aufläuft und abgelenkt ist, greift ein Komplize in die Tasche.

Der Drängel-Trick:

Ein Dieb rückt unangenehm dicht an das Opfer heran, das ihm dann den Rücken zuwendet und so die Tasche „griffbereit“ für den Komplizen anbietet.

Der Geldwechsel-Trick:

Fremde bitten das Opfer, eine Münze zu wechseln. Wenn das Opfer die Geldbörse zieht und das Münzfach öffnet, wird es vom Täter abgelenkt. Während dieser beispielsweise seine Münze in die Börse wirft, nimmt er Banknoten heraus.

Der Beschmutzer-Trick:

Das Opfer wird „versehentlich“ mit Ketchup, Eis, einer Flüssigkeit oder ähnlichem bekleckert. Beim wortreichen Reinigungsversuch werden dann Wertgegenstände aus den Taschen entwendet.

Die Polizei rät dringend: Nehmen Sie auf den Christkindlmarkt nicht mehr Geld als nötig mit – und verteilen Sie Bargeld und Karten auf möglichst viele verschließbare Innentaschen.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann