Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
ANZEIGE

09.02.19

Polizei kontrolliert verstärkt während der Faschingszeit 

Alkoholtest
© Symbolbild Polizei

Alkohol am Steuer ist keine Faschings-Gaudi!  Das sagt die heimische Polizei und kündigt für das bevorstehende Faschingswochenende wieder verstärkte Alkoholkontrollen an.

Letztes Wochenende: ein Mann aus Ainring fährt in eine Faschings-Alkohol-Kontrolle der Polizei. Der Mann schwört hoch und heilig: ich hab keinen Alkohol getrunken. Seine Fahne sagt allerdings was anderes aus – und ein Alkotest überführt den Mann dann endgültig.

Solche Fälle gibt es jetzt im Fasching wieder regelmäßig. Dabei sind Alkohol oder Drogen am Steuer eine der häufigsten Ursachen für schwere Unfälle, schreibt die Polizei. Sie wird deshalb auch an diesem Faschingswochenende wieder verstärkt kontrollieren und bittet alle Autofahrer: wenn Sie etwas trinken wollen, dann klären Sie rechtzeitig ab, wie Sie heimkommen. Ein Taxi oder ein Nachtzug seien allemal billiger als der Verlust des Führerscheins.

Und unterschätzen Sie am Morgen nach einer Party nicht den Restalkohol. Der Körper baut nämlich pro Stunde nur etwa 0,1 Promille ab. Wenn Sie am Abend reichlich gebechert haben, dann sind Sie am Morgen danach möglicherweise immer noch nicht fahrtüchtig, so die Polizei.  



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann