Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Sarah Connor - Ich WÜnsch Dir

21.05.19

Opfer fällt auf Telefontrickbetrüger rein

iPhone
© Pixabay

Landkreis Traunstein/Berchtesgadener Land – Den ganzen Tag lang treiben zwischen Chiemsee und Königssee Telefontrickbetrüger, die sich als Polizisten ausgeben, ihr Unwesen. Das haben gleich mehrere regionale Polizeiinspektionen der BAYERNWELLE mitgeteilt. Unter anderem in Altenmarkt, Seeon-Seebruck und Pittenhart.

In den oben genannten Fällen gab sich der unbekannte Anrufer als Herr Berger von der, tatsächlich nichtexistierenden, Kriminalpolizei Trostberg aus. Der Anrufer fragte sehr auffällig nach etwaigen Besonderheiten. Die Masche der Betrüger ist dabei fast immer dieselbe: Der Anrufer stellt sich als Polizeibeamter oder auch anderer behördlicher Vertreter vor und erklärt, dass bei dem Angerufenen ein Einbruch geplant sei bzw. in der Nähe Einbrecher festgenommen worden seien. Aus diesem Grund solle dieser sein Barvermögen und seinen Schmuck in Sicherheit bringen. Ein „Kollege“ könne alles abholen, es wäre aber auch möglich, Geld und Schmuck im Umfeld des Anwesens zu verstecken. Alle Anrufe wurden von den Angerufenen bzw. vom Unbekannten beendet. Der Betrüger kam nicht zum Erfolg.

Anders jedoch in Prien. Hier kam es zu einem Zusammentreffen zwischen Täter und Opfer. Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise. Täter und Opfer trafen sich in Prien um 13.30 Uhr auf dem Lidl-Parkplatz. Was genau bei dem Treffen passierte, gab die Polizei bislang auf Nachfrage der BAYERNWELLE noch nicht bekannt.

Die Polizei Prien bittet jetzt allerdings um Zeugenhinweise. Der Gesuchte wird folgendermaßen beschrieben:

30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,80 m groß, schlanke Figur, schmales Gesicht, hellere kurze Haare, kein Bart und keine Brille, gepflegte Erscheinung. Der Mann sprach hochdeutsch ohne Akzent und trug ein graues Sakko, eine beigefarbene Hose und ein helles Hemd.  Der Mann führte einen auffälligen Aktenkoffer aus Metall mit. Ob sich der Gesuchte zu Fuß auf den Parkplatz begab oder ein Fahrzeug nutzte, ist nicht bekannt.    

Jeder vermeintlich noch so unwichtige Hinweis kann der Polizei helfen! Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Prien am Chiemsee unter der Telefonnummer (08051) 90570 zu melden.

Die Polizei rät bei solchen Betrugsfällen: Setzen Sie Familienangehörige und Nachbarn über diese Masche in Kenntnis. Geben Sie am Telefon niemals Auskünfte über persönliche Verhältnisse. Staatliche Stellen fordern niemals auf diese Art und Weise Bargeld. Rufen Sie Ihre örtliche Polizei zurück und erkundigen sie sich. Verwenden Sie hierfür niemals die im Display angezeigte Rufnummer, sondern die Ihnen bekannte.

Rufen Sie bei dem geringsten Zweifel den Polizeinotruf 110. Haben Sie keine Angst anzurufen! Lieber einmal zu oft den Notruf genutzt, als Opfer der Betrüger zu werden!



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.