Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34

13.09.22

Mit viel Ungewissheit ins neue Schuljahr

Klassenzimmer
© Symbolbild Pixabay

Landkreise Traunstein / Berchtesgadener Land – Für tausende Schülerinnen und Schüler zwischen Chiemsee und Königssee beginnt das neue Schuljahr. Für etwa 2.600 Erstklässlerinnen und Erstklässler startet das Abenteuer Schule generell (1.625 im Landkreis Traunstein, 967 im Berchtesgadener Land). Schüler, Eltern und Lehrer hoffen endlich mal wieder auf ein Jahr ohne Coronabeschränkungen.

Die BAYERNWELLE beantwortet einige wichtige Fragen zum neuen Schuljahr.

Wie sehen die Coronaregeln zum Start ins Schuljahr aus?

Bisher gibt es keine Einschränkungen. Weder gibt es in den Klassenzimmern eine Masken-, noch eine Testpflicht. Das ist alles freiwillig (wird aber empfohlen). Wer krank ist bzw Krankheitssymptome hat, soll daheim bleiben. Gut möglich, dass die Regeln noch strenger werden – je nachdem, wie sich das Infektionsgeschehen entwickelt.

Damit die Luft in den Zimmern möglichst keimfrei ist, soll nicht nur weiter regelmäßig gelüftet werden – es haben auch viele Gemeinden Lüftungsanlagen in ihren Schulgebäuden installiert oder mobile Luftreiniger angeschafft. Die Technik soll dafür sorgen, dass das Coronarisiko in den Klassenzimmern nicht zu hoch wird.

Gibts beim Heizen in den Klassenzimmern Beschränkungen?

Bisher nicht. Es gibt zwar Vorgaben, wonach zum Beispiel in Behörden oder Museen im Herbst und Winter die Raumtemperatur 19 Grad nicht übersteigen darf. Für Schulen gibt es solche Vorgaben aber ausdrücklich (bisher) nicht. Es kann in den Klassenzimmern also genauso warm geheizt werden wie in früheren Jahren.

Wie werden Flüchtlingskinder aus der Ukraine weiter in den Schulen integriert?

Im vergangenen Schuljahr gab es ja zunächst „Willkommensgruppen“, in denen die ukrainischen Kinder unter sich waren und von (meist ukrainischen) Lehrkräften auf das Leben in Deutschland vorbereitet wurden. Ab dem neuen Schuljahr sollen in den Grundschulen bis Klasse 4 die ukrainischen Kinder in die normalen Klassen integriert werden (die Klassen werden also entsprechend um ein paar Kinder aufgestockt). In den höheren Altersgruppen gibt es „Brückenklassen“, in denen die Kinder aus der Ukraine erst einmal weiter untereinander Unterricht in den wichtigsten Fächern haben. Laut der zuständigen Schulämter wird das in beiden Landkreisen ähnlich gehandhabt.

Die Zahl der ukrainischen Kinder kann sich im Laufe des Schuljahres ändern (durch Zu- oder Wegzüge). Ende des Schuljahres 2021/2022 gab es zum Beispiel im Landkreis Traunstein knapp 500 Kinder oder Jugendliche aus der Ukraine – von der Grund- bis zur Berufsschule.

Wie viel teurer ist Schul-Zubehör im neuen Schuljahr?

Unterschiedlich. Laut Statistischem Bundesamt sind Hefte und Zeichenblöcke besonders deutlich im Preis gestiegen: Sie sind im Schnitt mehr als 13% teurer als vor einem Jahr zum Start ins damalige Schuljahr. Stifte, Füller oder auch Schulranzen sind um etwa 5% teurer geworden. Laut Experten könne so allein die „Basis-Ausstattung“ für einen Erstklässler mehr als 300 Euro kosten. Fachleute empfehlen: Wer zum Beispiel einen gebrauchten Schulranzen anstatt eines nagelneuen kaufe, könne Geld sparen. Außerdem empfiehlt es sich grundsätzlich immer, mit dem Kauf des Schulzubehörs nicht bis zum letzten Tag zu warten: Einen oder zwei Monate vor Beginn des Schuljahres seien Schulartikel meist ebenfalls noch deutlich preiswerter.

Die BAYERNWELLE wünscht allen Schülerinnen und Schülern ein erfolgreiches Schuljahr 2022/2023.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Jobst Neu PartnerlogoJobst Neu Partnerlogo
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Hagebauschneider 2022 PartnerlogoHagebauschneider 2022 Partnerlogo
    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.