Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Gabriella Cilmi - Sweet About Me

28.08.23

Kurzsichtigkeit durch Bildschirme?

Kinder im Netz
©Pixabay

Region - Zehn Stunden Bildschirmzeit pro Tag sind heute keine Seltenheit mehr. Über die Büroarbeit und private Nutzungszeit bekommen wir das schnell zusammen. Was aber macht der Bildschirm mit unseren Augen? Infos haben wir für Sie von den Experten von Optik Piller in Freilassing bekommen.

Was ist schlecht an der vielen Bildschirmzeit? Das ständige Nah-Sehen und Fokussieren ist sehr anstrengend für unser Auge. Eigentlich ist unser Körper dazu gemacht, draußen unterwegs zu sein („Jagen und Sammeln“). Dabei würden wir auch verschieden große Distanzen mit unseren Augen wahrnehmen und nicht immer nur auf etwas nah gelegenes schauen wie beim Computer. Menschen, die daher auch berufsbedingt weniger vor dem PC sitzen, haben auch weniger Sehbeschwerden.

Tatsächlich ist es möglich, dass sich durch viel Bildschirmzeit über den Tag hinweg eine Verschlechterung der Sehkraft um bis zu einer Dioptrien feststellen lässt. Aber auch nach ein oer zwei Stunden konzentrierter Bildschirmarbeit ist die solch eine Entwicklung zu beobachten. Dies vergeht dann meist jedoch wieder. Ständiges Nahsehen kann auch zu Kurzsichtigkeit führen. Weltweit ist ein rasanter Anstieg der Kurzsichtigkeit zu beobachten. Dies liegt jedoch vor allem an der immensen Verbreitung in den stark bevölkerten asiatischen Ländern.

Wenn Sie ihrem Auge etwas Gutes tun wollen, dann blicken Sie regelmäßig auch mal weg vom Bildschirm in die Ferne. Aus dem Fenster zum Beispiel. Helfen kann auch bewusstes aktives Blinzeln oder die Augen schließen und die Hände davor halten. Es entsteht Wärme, die Augen müssen nicht arbeiten und entspannen sich. Was ebenfalls sinnvoll ist, eine größere Distanz zwischen Augen und Bildschirm herzustellen. Je weiter weg, desto besser. Aber so, dass sie noch angenehm alles lesen und erkennen können. Etwa 50cm bis 100cm Entfernung wären gut.

Übrigens tut auch Tageslicht unseren Augen gut. Amerikanische Forscher haben festgestellt, das Kinder, welche öfter draußen sind, in weniger Fällen kurzsichtig werden, als andere Kinder, die mehr drinnen waren. Bei uns in der Region wohnen wir noch ländlicher. Daher sind wir und die Kinder bei uns auch noch mehr draußen. Der Blick in die Ferne und das Tageslicht sind für unsere Augen gesund.

Resumé: Kann also viel Bildschirmzeit zu Kurzsichtigkeit führen? Ja, ist möglich. Aber es ist sehr einfach, etwas für seine Augengesundheit zu tun. Gönnen wir unseren Augen also hin und wieder Entspannung.

Wenn Sie kompetente Fachberatung aufsuchen wollen, finden Sie diese bei Optik Piller in Freilassing.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Jobst Neu PartnerlogoJobst Neu Partnerlogo
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Hagebauschneider 2022 PartnerlogoHagebauschneider 2022 Partnerlogo
    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.