Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Hurts - Stay

12.04.19

Kliniken-Verbund feiert zehnjähriges Jubiläum

Kreiskliniken Gretscher
Kliniken-Geschäftsführer Gretscher
informiert am Vormittag über 2018
© 2018

Landkreis Traunstein/Berchtesgadener Land – Mit einem Samen aus dem ein großer, starker Baum gewachsen sei, verglichen sich heute die Aufsichtsratsvorsitzenden und Vorstände der Kliniken Südostbayern AG anlässlich ihres zehnten Geburtstages. Seit einem Jahrzehnt stehen die sechs Klinikstandorte im Landkreis Traunstein und dem Berchtesgadener Land unter kommunaler Trägerschaft. Das zweite Jahr in Folge schaffte es die heimische Kliniken AG in diesem Verbund schwarze Zahlen zu schreiben. Das wiederum mit einem leichten Plus im Personalbereich.

„Wir waren in einem langen Tal der Tränen: Jetzt stehen wir wieder auf festem Fundament.“ So lautet das Fazit des Landrats aus dem Berchtesgadener Land Georg Grabner. Er war Gründungsmitglied der Kliniken AG Südostbayern und gibt zu: Es waren nicht ausschließlich gute Jahre. Damit spielte Grabner auf das Jahr 2014 an, in dem die heimischen Kliniken kurz vor der Pleite standen. Nur durch Investitionssummen in Höhe von jeweils fünf Millionen Euro aus den Landkreisen Traunstein und dem Berchtesgadener Land konnte den Kliniken vorübergehende Liquidität gewährleistet werden.

Obwohl diese Jahre scheinbar nicht in Vergessenheit geraten sind, überschatten sie allerdings auch nicht mehr die Zukunft der Kliniken Südostbayern AG. Ihr blicken alle Beteiligten positiv entgegen. Auch weil endlich schwarze Zahlen am Ende des Jahres herumkommen. Trotzdem mahnt Traunsteins Landrat Siegfried Walch in diesem Zusammenhang weiterhin wirtschaftlichen Realismus walten zu lassen. „Immer dann, wenn Geld da ist, fällt jedem ein wofür man es sofort ausgeben könnte“, hier müsste die heimische Kliniken AG diszipliniert bleiben und an den notwendigen Stellen investieren. Das seien laut Walch vor allem die Mitarbeiter.

Ihnen sprach er auch in diesem Jahr wieder seinen großen Dank aus. Er möchte, dass die rund 4000 Beschäftigten immer wüssten, dass die beiden Landkreise als Träger fest hinter ihnen stehen. Konkret zeigen würden die kommunalen Träger das durch ihr langfristiges jährliches Investitionsvolumen in Höhe von insgesamt drei Millionen Euro. Auf die nächsten 15 Jahre gerechnet sichern die Landkreise damit rund zehn Prozent des geplanten Gesamtinvestitionsvolumens von 420 Millionen Euro. Den Löwenanteil übernehme dann der Freistaat. Sowohl die Klinikstandorte in Ruhpolding, Bad Reichenhall und Traunstein sollen davon komplett erneuert werden. Los geht es diesen Herbst im Klinikum Traunstein mit dem ersten von insgesamt drei Bauabschnitten.

Ob die hohen Investitionssummen sich auch negativ auf die Mitarbeiter in Form von Entlassungen auswirken könnten? Der Vorstandsvorsitzende Dr. Uwe Gretscher verneinte dies auf Nachfrage der Bayernwelle. Es würde keinen Sinn machen einerseits die Gebäude auf Vordermann zu bringen und schließlich die Mitarbeiter auszustellen. „Wir brauchen jeden einzelnen Klinikmitarbeiter und wollen auch noch mehr Personal einstellen.“ 100 neue Mitarbeiter seien im letzten Jahr dazugekommen. Denn die bestehenden Mitarbeiter hätten sich an ihn gewandt und ihm zu spüren gegeben, dass die Lasten mittlerweile zu groß in den heimischen Kliniken seien. „Ich bin sehr glücklich über die letzten Jahre und wir garantieren alle sechs Standorte in der Region auch weiterhin aufrecht erhalten zu können.“ Dank der Planungssicherheit durch die kommunalen Träger – den Landkreis Traunstein und das Berchtesgadener Land.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.