Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Bastille - Pompeii

02.08.23

Wir fahren rot
 ©Kreisfeuerwehrverband

Helden des Alltags: Die Freiwillige Feuerwehr

Region - Zu jeder Tages- und Nachtzeit stehen sie für uns bereit: die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr. Und das ehrenamtlich. In den vergangenen Wochen waren sie bei Unwettern, Großbränden und schweren Unfällen stark gefordert. Warum, wann und wofür sie diese Arbeit für uns auf sich nehmen – das haben wir Hubert Hobmaier und seine Feuerwehrkollegen aus dem Kreisfeuerwehrverband Traunstein gefragt.

Durch die Bank verstehen sie es als ihren Dienst an der Gesellschaft. Es geht darum, aus eigener Überzeugung etwas zurückzugeben. Umgekehrt könnten sie auch jederzeit selbst Hilfe benötigen. Dann wären sie selbst froh, wenn jemand zur Hilfe eilt. Außerdem bildet die Feuerwehr eine echte Kameradschaft, in der Zusammenhalt gepflegt wird.

Der aktive Dienst bei der Feuerwehr bedeutet aber auch eine ständige Bereitschaft. Das Piepen vom Einsatzfunkmelder kann immer losgehen: auf der Arbeit, nachts im kuscheligen Bett oder während des Freibadbesuchs. Dann geht es sofort zum Feuerwehrhaus. Eine gewisse Flexibilität muss also gegeben sein. Aber auch abseits der Einsätze müssen entsprechende Übungen absolviert werden.  

Eine sich wandelnde Welt hat auch Auswirkungen für die Feuerwehr. So kamen beispielsweise die Brandbekämpfung bei Elektroautos oder das Einrichten von Krisenstäben für Extremwetter zu den Aufgaben hinzu. Auch die Ausbildung sowie die Ausrüstung müssen sich demnach anpassen und werden entsprechend teurer. Generell umfassen die Aufgaben der Feuerwehr weit mehr als das Löschen. Wasser im Keller, Autounfälle oder Unwetterschäden sind weitere typische Aufgaben.

Bei der Unwetternacht vor drei Wochen waren die Feuerwehren nachts damit beschäftigt, die Straßen von umgestürzten Bäumen zu befreien. Aber auch Stromausfälle, ausgelöste Brandmelder oder Vermisstenmeldungen gingen ein.

Grundsätzlich erhalten die Angehörigen der Feuerwehren Anerkennung und Respekt. In einzelnen Situationen, zum Beispiel wenn bei einem Unfall eine Straßensperrung vorgenommen wird, ist dennoch eine Ungeduld bei den Wartenden festzustellen.

Übrigens ist grundsätzlich ein jeder bei der Freiwilligen Feuerwehr willkommen. Auch Kinder und Jugendliche sind gerne gesehen. Verantwortung, Verhalten im Brandfall und Kameradschaft werden schrittweise und altersgerecht vermittelt.  Erst ab einem Alter von 18 Jahren können die jungen Menschen aber in den aktiven Dienst übernommen werden und selbst zu Einsätzen mitfahren.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Jobst Neu PartnerlogoJobst Neu Partnerlogo
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Hagebauschneider 2022 PartnerlogoHagebauschneider 2022 Partnerlogo
    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.