Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34

20.11.18

Heilbäder haben einen Wunsch an den Freistaat

Gradierhaus
Das Gradierhaus im Reichenhaller Kurgarten
© Bayernwelle / Angelina Kwoczalla

Bad Reichenhall. Die Bayerischen Heilbäder wünschen sich noch mehr finanzielle Unterstützung vom Freistaat Bayern. Das hat der Vorsitzende Klaus Holetschek heute bei einer Tagung in Bad Reichenhall erklärt.

Speziell die Aushängeschilder unter den Heilbädern und Kurorten müssten weiter investieren: in Kurhäuser, Kurgärtnereien und Freizeiteinrichtungen. Dieses Geld sei nicht allein durch Fremdenverkehrs- und Kurbeiträge zu finanzieren.  Um wettbewerbsfähig zu bleiben, hätten die Bäder gern Geld vom Freistaat Bayern.

Zum Bayerischen Heilbäderverband gehören unter anderem auch das Staatsbad Reichenhall / Bayerisch Gmain, Prien sowie Bad Endorf.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.