Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Johannes Oerding - An Guten Tagen
ANZEIGE

18.06.19

Familienunternehmen - Der wirtschaftliche Stabilitätsanker der Region

Wirtschaft
© Pixabay

Landkreis Traunstein/Berchtesgadener Land – Sie vermitteln Vertrauen, Persönlichkeit und Nähe -die heimischen Familienunternehmen. Seit Generationen geben sie ihr Handwerk an ihre Nachkommen weiter und stellen, sowohl im Landkreis Traunstein, als auch im Berchtesgadener Land heutzutage einen wichtigen Stabilitätsanker dar. „Eigentümergeführte Familienunternehmer überwiegen gegenüber anderen Betriebsformen deutlich“, so Dr. Thomas Birner vom Wirtschaftsservice Berchtesgadener Land im BAYERNWELLE-Interview. Für Birner sind sie eine starke Säule der heimischen Wirtschaft, die in Zeiten der Globalisierung eine immer größere Rolle spielen werden.

Schnelllebigkeit und Kurzsicht. Zwei Schlagworte, die für Michael Regnauer mit einem Familienunternehmen nichts zu tun haben. Er ist Geschäftsführer und gleichzeitiger Gesellschafter von „Regnauer Hausbau“ in Seeon-Seebruck. Einem Familienunternehmen, das sein Großvater vor 90 Jahren gründete. Während nun die dritte Generation bei „Regnauer Hausbau“ am Drücker sitzt, steht die vierte schon im Anschlag. Regnauers Töchter bereiten sich bereits beruflich auf den Eintritt in das familiär geprägte Traditionshaus vor. „Wenn wir als Familienunternehmen Entscheidungen treffen, dann immer langfristig“, erklärt Regnauer im Gespräch mit der BAYERNWELLE. Denn schließlich sollen auch seine Kinder später noch etwas vom Unternehmens-Kuchen abbekommen.

Keine Quartalsbilanzen - Keine kurzfristigen Entlassungen

Das wiederum sei laut Regnauer möglich, weil ein Familienunternehmen – im Gegensatz zu vielen DAX-orientierten Unternehmen – keine Quartalsbilanzen präsentieren müssten. Eine Eigenschaft, die sich bei den Mitarbeitern auszahlt. Durststrecken innerhalb des Familienunternehmens würden gemeinsam durchgestanden. Kurzfristige Entlassungen wegen nicht erbrachter Quartals-Zahlen seien nicht notwendig. Stabilität und Vertrauen macht sich dadurch innerhalb der Familienunternehmen breit. „Regnauer Hausbau profitiert zudem von den langjährigen Mitarbeitern enorm“, so Michael Regnauer. Denn langjährige Mitarbeiter bringen viel Erfahrung mit sich, für die der Geschäftsführer sehr dankbar sei.

Während „Regnauer Hausbau“ aus Seeon-Seebruck sich in den vergangenen zehn Jahren von rund 160 auf 250 Mitarbeiter vergrößern konnte, gibt es gleichzeitig auch Familienunternehmen, die zu knabbern haben. Gründe dafür sind einerseits die zunehmende Bürokratisierung und andererseits der bevorstehende Generationenwechsel. Thomas Birner vom Wirtschaftsservice Berchtesgadener Land appelliert hier: Wer Hilfe bei der Nachfolger-Suche braucht, der bekommt sie auch. Beispielsweise bei den Betriebsbörsen der IHK und der Handelskammer. Aber auch beim Wirtschaftsservice selbst. „Wichtig ist nur, dass man sich als Familienunternehmer frühzeitig Gedanken um einen geeigneten Nachfolger macht.“ Besonders davon betroffen sind dabei die kleinen Familienbetriebe. In Häusern zwischen 50 und 200 Mitarbeitern sei die Nachfolger-Frage meistens schon früh geklärt.

Die Suche nach einem Nachfolger frühzeitig anpacken

Doch, könne man über eine Börse überhaupt einen geeigneten Nachfolger für ein Unternehmen finden, das familiäre Werte lebt? Laut Birner, ja. In seinen Augen gehe der „Familien-Gedanke“ deshalb nicht zu Grunde. Denn Familienunternehmen würden oftmals wieder von einem anderen Familienunternehmer aufgekauft. „Die ticken alle gleich“, erklärt Birner. Von „Anpackern“ und „Menschen mit Handschlag-Mentalität“ spricht der Geschäftsführer des Wirtschaftsservice Berchtesgadener Land in diesem Zusammenhang.

Auch wenn die Zeiten, vor allem für kleine, Familienunternehmen in mancher Hinsicht nicht leichter werden, sieht Birner in ihnen die wirtschaftliche Zukunft. In Zeiten der Globalisierung gehe es zunehmend darum verantwortlich zu wirtschaften. Regionale Standorte und Zulieferer seien der Schlüssel und würden immer mehr Gewicht bekommen. „Unternehmer tragen Verantwortung“, vor allem im gesellschaftlichen Bereich und beim Umweltschutz, so Birner. Ihr würden vor allem zwischen Chiemsee und Königssee viele Familienunternehmer gerecht.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann