Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34

30.07.18

Der Fall "Bayernticket": Fahrgast vor Gericht

Bahn_symbolbild
Symbolbild
© Pixabay

Laufen. Es ist nicht nur Schwarzfahren, wenn kein Ticket gekauft wird. Auch wer das Bayernticket an eine andere Person weitergibt, macht sich strafbar. Die Bahn geht dabei hart gegen jegliches Vergehen vor.

Seit einigen Jahren müssen der Name des Käufers und der Mitfahrer auf dem Bayernticket eingetragen werden. Und auch wenn die Kontrolleure nicht bei jedem Fahrgast ganz genau hinschauen, ist es riskant, wenn auf dem Ticket jemand anders mitfährt.

Vor dem Amtsgericht Laufen müssen sich darum derzeit zwei Fahrgäste der Berchtesgadener Land Bahn verantworten. Diese wurden 2017 bei einer Ticketweitergabe erwischt. Und die Bahngesellschaften sind hier hart: Es geht bei der Klage um einen Streitwert von gerade einmal 4 Euro für eine Fahrt von Bad Reichenhall nach Bischofswiesen. 



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.