Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
ANZEIGE

25.04.18

Allergieforscher schlagen Alarm

Birke
(c) Pixabay; Symbolbild

Berchtesgadener Land/Traunstien. Kaum kommt die Sonne raus, kündigen sich auch die Allergien an. Spätes Winterwetter und Frost haben die Pollen erst gebremst, jetzt mit der Wärme kann es losgehen. Vor allem mit dem Wetter in diesen Tagen rechnen die Allergieexperten mit massivem Pollenflug.

Für die Birkenpollenallergiker wird es besonders schwer. 2018 zählt als sogenanntes Mastjahr. Alle zwei Jahre schicken die Birken deutlich mehr Pollen durch die Luft. Vor allem im Bereich Berchtesgaden und rund um den Chiemsee ist mit starken Birkenpollenflug zu rechnen.

Die Birkenpollen zählen, neben den Gräsern, zu den besonders aggressiven Pollen. Im April und Mai erlebt die Birke Hochkonjunktur. Neben der Birke fliegen aktuell in der Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land aber auch die Ulme, der Raps und der Flieder.

Das Wetter hat einen erheblichen Einfluss auf den Pollenflug. Weil der März eher kühl und sonnenarm war, steigt die Pollenbelastung vor allem jetzt stark an. Dort wo die Sonne scheint und in Hanglage ist die Pollenbelastung außerdem um einiges höher als in tiefen, schattigen Tälern. Regen ist für Pollenallergiker ein Segen; er spült sie aus der Luft auf den Boden, dort sind sie weniger "gefährlich".



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann