Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Sigma - Nobody To Love

03.06.23

9.000 Menschen warten auf ein Organ

Region – Der Tag der Organspende (3. Juni) soll auch bei uns in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land auf das Thema Organspende aufmerksam machen. Mithilfe eines Organspendeausweises können viele Leben gerettet werden.

Tag der Organspende
©Pixabay 

„Richtig. Wichtig. Lebenswichtig“: So lautet auch dieses Jahr wieder das Motto beim Organspende- Tag. Denn die Zahl der Patienten auf der Warteliste für ein Organ steigt. Pro Jahr werden in Deutschland laut Holger Liermann, dem Transplantationsbeauftragten vom Klinikum Traunstein, ca. 900 Organspenden vollzogen. Bei jeder der einzelnen Spenden werden im Schnitt drei Organe entnommen. Das sind knapp 3.000 gespendete Organe pro Jahr. Im Umkehrschluss gehen über 6.000 Patienten im Jahr leer aus und versterben im schlimmsten Fall deshalb. Die Warteliste für eine Niere ist besonders lang. Laut der deutschen Nierenstiftung liegt hier die Wartezeit im Schnitt bei bis zu fünf bis sechs Jahren.  Und bei Organen wie beispielsweise dem Herz ist gerade Schnelligkeit wichtig. Zwar kann vorübergehend ein Kunstherz eingesetzt werden. Aber das ist keine Dauerlösung. Die Patienten leben oft in der Krankenhausumgebung und können nicht am eigentlichen Leben teilnehmen. Sie warten nur auf eine Organspende oder den Tod.

Für Menschen, die ein gespendetes Organ erhalten, kann das ein Neuanfang sein und das Leben retten. Aber auch für Angehörige kann es zumindest einen kleinen Trost spenden, wenn ein Familienmitglied, das gerade verstorben ist, einem anderen Menschen das Leben rettet.

Gespendet werden können die Organe Herz, Lunge, Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse und Darm. Aber auch Gewebe wie Horn- und Lederhaut der Augen, Herzklappen, Haut, Knochen-, Knorpel und Weichteilgewebe kann gespendet werden. Bei der „postmortalen Organspende“ stellen Menschen nach ihrem Tod dann die ausgewählten eigenen Organe für eine Transplantation zur Verfügung. Dafür muss ein hundertprozentiger Hirntod festgestellt werden. Im Gegensatz zu vielen Befürchtungen  laufen die Maschinen bei Organspendern länger weiter als bei anderen Patienten, sagt Liermann. Auch die Therapieformen bleiben unverändert, denn die Organe sollen dadurch gut erhalten bleiben.

In Österreich ist jeder automatisch Organspender. Nur bei Widerspruch sind sie davon ausgenommen. Bei uns in Deutschland müssen Sie aktiv der Organspende zustimmen oder einen Organspendeausweis haben, damit Sie als Organspender herangezogen werden. Diesen Ausweis können Sie ganz einfach auf der Webseite der Organspende Info beantragen. Das ist komplett kostenfrei. Außerdem können Sie selbst entscheiden, welche Organe Sie spenden möchten und welche nicht. Sollten Sie ihre Meinung ändern, können Sie auch das jederzeit korrigieren.

Jeder kann durch einen Unfall oder eine Krankheit jederzeit in die Situation geraten, auf eine Organ- oder Gewebespende angewiesen zu sein. Daher ist es wichtig, sich mit dem Thema Organspende zu befassen. Darauf weist am 3. Juni wieder der „Tag der Organspende“ hin.

Alle weiteren Fragen und Infos zum Thema Organspende finden sie hier



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Jobst Neu PartnerlogoJobst Neu Partnerlogo
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Hagebauschneider 2022 PartnerlogoHagebauschneider 2022 Partnerlogo
    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.