Starke Region, Starkes RadioKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 533 131 36
ANZEIGE

16.05.18

Baden ohne Sprungturm?

See
© Pixabay

Taching a. See. Zum Start der Badesaison muss sich Taching eine Lösung für das Tenglinger Strandbad überlegen. Bislang hat die Wasserwacht die Rettungsschwimmer gestellt. Inzwischen hat sich das rechtlich geändert, es muss ein extra Rettungsschwimmer her.

Die Wasserwacht darf nicht mehr den Rettungsschwimmer stellen; die Gemeinde muss dafür gesondert Personal anstellen.

Würde sich für das Tenglinger Strandbad kein Rettungsschwimmer finden, dann darf an dieser Stelle zwar weiterhin gebadet werden und das auch ohne Eintritt zu zahlen, allerdings muss die Gemeinde dann alle möglichen Gefahrenstellen, wie beispielsweise den Sprungturm abbauen. Das heißt, das Strandbad wäre nur mehr eine naturbelassene Badestelle.

Aktuell hat die Gemeinde Taching bereits einen Rettungsschwimmer gefunden, der reicht aber nicht. Wer Interesse hat, Badeaufsicht und Rettungsschwimmer in Taching zu werden, der darf sich bei der Gemeinde unter 08681 4005 35 melden.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann