Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34

09.10.19

"Klima-freundlich" aktuell zu teuer 

Heizung
Symbolbild
© Pixabay

St. Georgen/Traunreut - Wer auf eine klimafreundliche Heizung umsteigt, der wird vom Staat belohnt. Zumindest gilt das für die Städte und Kommunen in Bayern. Auch die Stadt Traunreut profitiert davon.

Die Heizungsanlage der Grundschule St. Georgen soll einmal komplett ausgetauscht werden. In Zukunft gibt es also keine Ölheizung mehr, sondern eine Pelletsheizung. Ein klima-freundliches Projekt, das der Staat zur Hälfte bezahlt.

Das Problem dabei: Die Firma, die die Heizung bauen wollte, ist der Stadt Traunreut zu teuer. Denn die andere Hälfte muss die Stadt aus eigener Hand bezahlen. „Das sind Steuergelder, mit denen wir verantwortungsbewusst umgehen wollen“, so Traunreuts Bürgermeister Klaus Ritter auf Nachfrage der BAYERNWELLE. Deshalb muss der Heizungsbau noch warten bis die Stadt jetzt auf eigene Faust einen günstigeren Anbieter findet. Die bestehende Ölheizung funktioniere allerdings bislang noch, so Ritter. 



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann

    Cookie Einstellungen

    Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

    Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Website messen, sowie ggf. Cookies unserer Werbepartner. Dabei werden nur pseudonyme Daten erhoben, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.