Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
ANZEIGE

10.05.18

Hofreiter mit Zukunftsvision für Verkehr

Anton Hofreiter
© Flickr: Heinrich-Böll-Stiftung

Bergen. Unter dem Motto „Mobilität neu entdecken“ hat der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag Anton Hofreiter am Abend in Bergen Möglichkeiten für die Zukunft aufgezeigt.

Der Verkehrswegebau sei eine der Hauptursachen für Flächenverbrauch, so Hofreiter. Durch die aktuellen und zukünftigen Entwicklungen der Autoindustrie ergeben sich auch neue Perspektiven. Insbesondere die autonomen Fahrzeuge, also die selbstfahrenden Autos würden Platz sparen. Studien zeigen, dass diese Autos beispielsweise Staus erkennen bzw. Stauwellen eindämmen. Stop- and Go-Wellen können durch automatisiertes Fahren verhindert werden. Weniger Stau, besser fließender Verkehr würde letzten Endes auch bedeuten: kein unnötiger Autobahnausbau, keine notwendige Straßenverbreiterungen etc. In 10 bis 15 Jahren könne mit einer hohen Durchdringung von autonomen Fahrzeugen gerechnet werden, so dass weniger Fläche für Verkehrswege benötigt werde, sagt Hofreiter.

Nach Meinung des Fraktionsvorsitzenden kommt der technologische Wandel definitiv, aber wir können entscheiden, ob wir ihn mitgestalten oder von ihm überrannt werden.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann