Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
ANZEIGE

10.11.19

Ärmel Hoch gegen Blutkrebs

Symbolbild: DKMS Typisierung
© DKMS

Landkreis – Gleich zwei Typisierungsaktionen gibt es am Sonntag (10.November) bei uns in der Region. Einmal in Hart bei Chieming und einmal in Bernau am Chiemsee. Beide Gemeinden wollen einem Mitbürger helfen, einen möglichen Stammzellenspender zu finden.

Eine Stammzellenspende ist bei Blutkrebspatienten oft die einzige Heilungsmöglichkeit. Der Stammzellenspender muss aber quasi der genetische Zwilling sein und den zu finden ist gar nicht so einfach.

Die DKMs, also die Deutsche Knochenmarksspenderdatei oder die AKB, also die Aktion Knochenmarksspende Bayern kümmern sich darum. Sie helfen den passenden Spender zu finden und helfen, dass jeder ein potenzieller Spender werden kann.

Und das können auch Sie werden, wenn Sie sich typisieren lassen. Das geht ganz einfach: Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein. Oder aber auch mit einem kleinen Pick und ein bisschen Blut. Schon sind Sie in der weltweiten Datenbank registriert. Wenn Ihr genetischer Zwilling dann dringend Stammzellen benötigt, werden Sie kontaktiert und Sie können zum Lebensretter werden.

So einen Lebensretter braucht zurzeit auch Monika aus Hart bei Chieming. Sie hat Blutkrebs und braucht Stammzellen. Deshalb hilft das ganze Dorf zusammen und hat eine Typisierungsaktion in Hart organisiert. Im Feuerwehrhaus kann am Sonntag jeder zwischen 17 und 45 Jahren vorbeikommen und sich typisieren lassen.

Vielleicht passen Sie ja zu Monika oder vielleicht zu irgendeinem anderen Menschen auf der Welt. Zum Beispiel zu Maxi aus Bernau am Chiemsee. Er hat ebenfalls Blutkrebs und am Sonntag ist für Ihn ebenso eine Typisierungsaktion. Die ist allerdings in Bernau in der Turnhalle. Von 11 bis 15 Uhr können Sie sich da registrieren lassen.

Im Grunde ist es ganz egal wo sie hinkommen. Denn in der Datenbank sind sie so oder so. Also, sie werden nicht nur getestet ob sie auf Monika oder Maxi passen, sondern ob sie irgendjemanden auf der Welt das Leben retten können.

Bringen Sie einfach ihre Gesundheitskarte mit, einen Ausweis und mehr braucht es schon gar nicht. Wenn Sie wollen können Sie auch ein bisschen Geld spenden. Denn so eine Registrierung kostet Geld für das die DKMS oder die AKB aufkommt. Weil sich die aber über Spenden finanzieren sind die auch wichtig.

Georg Hunglinger aus Chieming, ist Schirmherr der Aktion und sagte im Bayernwelle Interview: "Ich würde mir wünschen, dass sich jeder an der Nase packt und kommt und vielleicht ein Leben rettet."

Also Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein!

 

Hier noch einmal die beiden Termine am Sonntag (10. November):

Typisierungsaktion in Hart: 10.00 bis 15.30 Uhr im Feuerwehrhaus Hart

Typisierungsaktion in Bernau: 11.00 bis 15.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Bernau

 

Hier gibt’s mehr Infos zur DKMS und zur AKB und darüber, wie so eine Stammzellenspende abläuft. 



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann