Starke Region, Starkes RadioKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Natalie Imbruglia - Torn
ANZEIGE

27.11.15

Zu wenig Unterkünfte für zu viele Asylbewerber

Notfallplan

Landrat Georg Grabner hat es immer wieder betont – jetzt ist es amtlich: Der Landkreis Berchtesgadener Land hat nicht genügend Unterkünfte für Asylbewerber. Das berichtet das Internetportal bgland24.de. Bis Ende des Jahres könnte der Landkreis rund 1.700 Asylbewerber aufnehmen müssen. Im Moment sind 812 Menschen im Berchtesgadener Land untergebracht.

Im Zugzwang sind vor allem die vier Gemeinden, die bisher keine Unterkunft für die Geflüchteten stellen haben können: Anger, Marktschellenberg, Ramsau und Schneizlreuth. Bis Ende des Jahres könnte es sein, dass die vier Gemeinden zusammen über 140 Asylbewerber aufnehmen müssten.

Durch die steigenden Flüchtlingszahlen sind aber auch die Vorzeige-Gemeinden Berchtesgaden, Bischofswiesen, Laufen und Piding in Zugzwang. Auch sie müssten bis zum Jahresende noch mehr Asylbewerber aufnehmen. Lediglich Bayerisch Gmain und Schönau am Königssee liegen bereits jetzt über einem möglichen Soll.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann