Starke Region, Starkes RadioKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
ANZEIGE

20.12.15

Wieder mehr Flüchtling von Salzburg nach Freilassing unterwegs

fluechtlinge-freilassing-2.jpg 750x473, 61 KB

Update 10:00 Uhr

In einem Bus mit Flüchtlingen sind am Grenzübergang bei Freilassing 49 Menschen wegen des Verdachts auf die ansteckende Durchfall-Krankheit Ruhr in Salzburg in Quarantäne. Laut Medienberichten ist eine 28-jährige Frau aus Syrien im Landeskrankenhaus zur Beobachtung.

Erstmeldung:

Die Flüchtlingszahlen am Grenzübergang Freilassing sind erneut gestiegen – das meldet das Landratsamt. 570 Menschen haben sich bis gestern Mittag in der Notunterbringung in Freilassing befunden. Weit über 900 haben in Salzburg auf den Grenzübertritt gewartet.

Seit gestern ist das Übergabeverfahren an der Saalachbrücke geändert worden. Die Flüchtlinge werden jetzt direkt von der ehemaligen Salzburger Autobahnmeisterei mit Bussen zur Notunterbringung in die Sägewerksstraße nach Freilassing gefahren.

An der Saalachbrücke steigen deutsche Beamte zu und führen eine erste Personenkontrolle durch. In der Notunterbringung erfolgt die nähere Überprüfung der Asylbewerber. Anschließend werden sie mit Sonderzügen in Erstaufnahmeeinrichtungen weitergeleitet.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann