Starke Region, Starkes RadioKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 533 131 36
ANZEIGE

20.03.15

Prozess um Mord an Rentner: Polizeiliche Vernehmungen dürfen verwertet werden

Der brutale Mord an einem Rentner in Traunreut beschäftigt seit dieser Woche das Landgericht Traunstein. Verantworten muss sich ein 25-jähriger Mann. Laut Staatsanwaltschaft ist er aber nicht schuldfähig. Sie hat deshalb die Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik angeordnet. Heute ist der zweite Prozesstag über die Bühne gegangen. Unter anderem haben zwei Polizisten ausgesagt. Sie haben den Mann nach der Festnahme vernommen. Demnach hat der mutmassliche Täter die Vorwürfe stets geleugnet hat. Allerdings hat er zugegeben kurz in der Wohnung des Ermordeten gewesen zu sein. Seinen Worten zufolge um zu duschen. Der Anwalt des 25-jährigen hat einem der beamten vorgeworfen sich nicht richtig erinnern zu können. Er hat von einem "gewissen Belastungseifer" gesprochen. Das Gericht hat ausserdem einen Antrag des Verteidigers abgewiesen. Er hat gefordert die polizeilichen Vernehmungen nicht vor Gericht zuzulassen. Unter anderem weil sie zu lang gewesen sein sollen. Das Gericht hat das nicht so gesehen. Der Prozess wird am kommenden Donnerstag mit weiteren Zeugen und Sachverständigen fortgesetzt.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann