Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
Derzeit läuft: Cyndi Lauper - True Colors
ANZEIGE

12.06.19

Nationalpark kündigt rechtliche Schritte an

Hochsitz
© Symbolbild Pixabay

Berchtesgaden - Der Nationalpark Berchtesgaden wird sich mit allen rechtlichen Mitteln gegen Vorwürfe wehren, er habe acht Rothirschkälber auf dem Gewissen. Das haben die Berufsjäger und Revierleiter jetzt noch einmal bei einem Treffen mit dem Bayerischen Jagdverband deutlich gemacht.

Ein Verein ("Wildes Bayern") wirft den Nationalparkjägern vor, sie hätten im Winter ältere Hirschkühe abgeschossen. Deswegen seien insgesamt acht Kälber verhungert.

Der Nationalpark weist den Vorwurf entschieden zurück. Jedes im Park erlegte Wild werde systematisch dokumentiert. Deswegen kann der Nationalpark laut eigenen Aussagen ein Fehlverhalten seiner Jäger ausschließen. Deswegen will er sich mit "allen zulässigen Rechtsmitteln gegen die haltlosen und diffamierenden Anschuldigungen" wehren, schreibt der Nationalpark in einer schriftlichen Mitteilung.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann