Meine Region - Meine Heimat - Meine BayernwelleKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
ANZEIGE

06.11.19

Kein Geld für einen neuen Sportplatz?

Fußball
© Pixabay

Bayerisch Gmain - Bayerisch Gmain steckt im Dilemma. Die Gemeinde wünscht sich einen Umbau des bestehenden Sportplatzes. Doch leider fehlt das Geld.

Rund 200 Sportlern aus Bayerisch Gmain und der Nachbargemeinde Großgmain trainieren fleißig in der Gmoa Arena. Dementsprechend ist der Sportplatz B20 auch abgenutzt. Wie die Heimatzeitung berichtet fehlt allerdings das Geld für einen Umbau. Entsprechende Fördertöpfe, die einen Umbau in Höhe von rund 600.000 Euro bezahlen könnten, gibt es erst in drei Jahren wieder. Dabei handele es sich um einen Euregio-Topf. Der Freistatt selbst würde nur dann finanzielle Unterstützung bieten, wenn der künftige Sportplatz auch von Schulen genutzt wird. Das hat wiederum ein Antwortschreiben aus München von Staatsministerin Michaela Kaniber gegeben. Sie ist nach wie vor Gemeinderätin in Bayerisch Gmain, könne aber im Fall der Sanierung des Bayerisch Gmainer Sportplatzes nicht helfen.

Gemeinderat Christoph Langgartner will jetzt Druck machen. Er will prüfen lassen, ob eine Mitnutzung für Schulen in Zukunft möglich sei. Daneben hofft die Gemeinde auch auf Fördertöpfe von österreichischer Seite von den Großgmainern. Schließlich nutzen sie den Sportplatz mit.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann