Starke Region, Starkes RadioKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
ANZEIGE

08.12.16

Freilassing: Was soll ich tun, wenn ich das selbst nicht mehr entscheiden kann?

krankenhaus.jpg
Wenn jemand im Krankenhaus liegt, kann eine
Patientenverfügung sehr wichtig werden.

Es kann jeden von uns treffen – in Freilassing werden Interessierte heute über Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht informiert.

Zu dem Thema findet ein Infonachmittag im Rathaus statt. Worum geht es genau? Es sind nicht immer automatisch die Ehepartner, Kinder oder nächste Verwandte die Entscheidungsträger, wenn jemand selbst nicht mehr dazu im Stande ist. Das soll an diesem Nachmittag aufgezeigt werden.

Damit ist im Grunde auch die Patientenverfügung erklärt. In ihr wird festgehalten, wer im äußersten Fall die Entscheidung für jemanden trifft, wenn er selbst es nicht mehr kann. Da geht’s dann zum Beispiel darum, ob die Geräte im Krankenhaus ausgeschalten werden sollen, wenn derjenige das möchte. Außerdem gibt es auch einige andere rechtliche Dinge zu beachten. Die Referentin vom Landratsamt beantwortet alle Fragen, die auftauchen.

Ein Infonachmittag zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht findet heute ab 15 Uhr im Freilassinger Rathaus statt.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann