Starke Region, Starkes RadioKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 533 131 36
ANZEIGE

27.10.16

Fluglärm

Flugzeuglandung
Die Anwohner wollen
"Lebensqualität ohne Fluglärm"

Es gibt Fortschritte – eine echte Entlastung ist aber noch in weiter Ferne: Das ist die Bilanz einer Vorstandssitzung des Bund Naturschutz Freilassing in Sachen Fluglärm.

Der BN fordert deshalb verbindliche und belastbare Regelungen in Form eines neuen Staatsvertrages. Der Bund Naturschutz ist Teil des Aktionsbündnis „Lebensqualität ohne Fluglärm“. Es handelt sich dabei um einen Zusammenschluss mit dem Schutzverband Rupertiwinkel. Das Bündnis fordert seit Jahren die Überarbeitung des veralteten Staatsvertrages für den Flughafen Salzburg.

Auf Verhandlungsebene haben schon einige Fortschritte erzielt werden können heißt es. Eine echte Entlastung der vom Fluglärm geplagten bayerischen Bevölkerung gibt es aber noch nicht. In diesem Zusammenhang wird kritisiert, dass Versprechungen der Flughafenbetreiber nie verwirklicht worden sind.

Nach Ansicht des Bund Naturschutz ist dafür vor allem der Uraltstaatsvertrag verantwortlich, hinter dem sich die Betreiber immer noch „verschanzen“ können.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann