Starke Region, Starkes RadioKostenlose Sender Hotline: 0800 777 333 2WhatsApp Nummer: 0151 568 781 34
ANZEIGE

27.10.16

Abbau in Jettenberg

Berge_05
Hangschuttmaterial soll abgebaut werden

Die Max Aicher Poschberg Projekt GmbH will in Jettenberg bei Schneizlreuth Hangschuttmaterial abbauen – die Gemeinde hat nichts dagegen.

Der Gemeinderat Schneizlreuth hat grünes Licht gegeben, berichtet heimatzeitung.de. Demnach darf das bisherige Abbaugebiet an der Rothofenrinne erweitert werden. Trotz der Zustimmung ist sich der Gemeinderat einig, dass im neuen und höher gelegenen Abbaugebiet keine neue Aufbereitungsanlage gebaut werden darf. Vor allem. Weil es dort zu laut wäre, heißt es.

Grundsätzlich sieht das Gremium das Vorhaben aus mehreren Gründen positiv. Zum einen kann bis 2022 an der Rothofenrinne Baustoff gewonnen werden, dann erlischt dort die Betriebsgenehmigung. Zum anderen könnte bei der Firma Antretter direkt am Saalachsee Material verarbeitet werden. Das würde Arbeitsplätze sichern. Bei weitem nicht so positiv sehen Umweltschutzverbände das Vorhaben. Sie haben die Planungen in der Vergangenheit kritisiert.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann