back_jpg, preload
banner

Banner












 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Nachrichten aus dem Berchtesgadener Land und Salzburg
Austritt aus der Kur GmbH? Gemeinderat Bayerisch Gmain spricht heute darüber

Der Gemeinderat Bayerisch Gmain spricht heute über das Kündigungsrecht in der Kur GmbH. Dazu findet am Abend eine Sondersitzung statt. Einziges Thema ist das Sonderkündigungsrecht der Gemeinde. Die Gemeinde ist Gesellschafter der Kur GmbH. Bis 2016 kann das Kündigungsrecht wahrgenommen werden. Die FWG sieht beispielsweise einen Verbleib bei der Gesellschafterstruktur als nicht sinnvoll an. Deshalb müsse man Alternativen prüfen, damit finanzieller Schaden von der Gemeinde abgewendet werde, so die FWG.

(22. September)
trennlinie

Unterkünfte für Asylbewerber werden gesucht

Das Landratsamt Berchtesgadener Land sucht immer noch Pensionen und Hotels, bei denen Asylbewerber einquartiert werden könnten. Das teilte ein Sprecher des Landratsamtes auf Anfrage der Bayernwelle mit. Eine Unterkunft wird vorab grundsätzlich auf bauliche Voraussetzungen untersucht. Dabei geht es unter anderem um die sanitären Einrichtungen und den Brandschutz. Derzeit leben 287 Asylbewerber im Berchtesgadener Land. Bis Ende diesen Jahres werden es laut Prognosen über 400 Personen werden.

(22. September)
trennlinie

Radl-App ab sofort erhältlich

Zum europaweiten "Autofreien Tag" erscheint heute die Radlkarte für das Salzburger Land und den bayerischen Grenzraum als App. Die Smartphone-App ist in den Android- und Apple-Stores erhältlich. Einfach nach „Radlkarte Salzburg“ suchen und installieren. Einige Highlights der App sind unter anderem die sprachgeführte Navigation in deutsch und englisch, die Wettervorhersage mit Regenradar sowie ein Kalorienrechner.

(22. September)
[ Im Internet gibt’s die Radlkarte speziell für die längerfristige Rou ]

trennlinie

Pilgerer kommen ins BGL

Die Wallfahrt auf dem sogenannten St. Rupert Pilgerweg erreicht heute das Berchtesgadener Land. Von Inzell geht es nach Bad Reichenhall. Weitere Stationen in den nächsten Tagen sind Freilassing und Salzburg. Dort werden die Teilnehmer von Erzbischof Franz Lackner am Mittwoch empfangen. Inspiration für die Einrichtung des Pilgerwegs war der heilige Rupert, der Salzheilige und Apostel Bayerns. Veranstaltet wird die Pilger-Wanderung vom Referat für Tourismus-Pastoral der Erzdiözese Salzburg.

(22. September)
trennlinie

FWG fordert mehr bezahlbare Wohnungen

Die FWG-Heimatliste Freilassing fordert eine Mitgliedschaft der Stadt beim Wohnbauwerk Berchtesgadener Land. Es handelt sich dabei um eine landkreiseigene GmbH. Sie setzt sich für den sozialen Wohnungsbau in der Region ein. Laut FWG-Sprecher Florian Löw wäre eine Mitgliedschaft der Stadt ein Schritt zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Man müsse nicht Anlage- sondern Wohnobjekte schaffen, deren Vermietung die Stadt mit in der Hand hab, so Löw.

(22. September)
trennlinie

Bremse und Gas verwechselt - Unfall

Weil sie das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt hat, hat eine Rentnerin in Bischofswiesen einen Unfall verursacht. Die Frau wollte gestern Nachmittag in die B20 einbiegen. Anstatt zu bremsen, gab sie Vollgas. Das Auto kam von der Fahrbahn ab, beschädigte einen Baum und überfuhr zwei Verkehrszeichen. Durch den Anprall gingen die Airbags im Auto auf. Dadurch wurde die Frau leicht verletzt. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

(22. September)
trennlinie

Nächtliche Badegäste flüchten vor Sicherheitsdienst

Nächtliche Badegäste haben in der Rupertus-Therme Bad Reichenhall für Aufregung gesorgt. Der Sicherheitsdienst entdeckte die drei badenden Personen in der Nacht im Aussenbereich der Anlage. Daraufhin flüchteten sie, mussten aber ihre Kleidung zurück lassen. Auf Grund von Zeugenhinweisen konnte eine 18-jährige Frau ausfindig gemacht werden. Sie war im Bikini durch die Stadt nach Hause gelaufen. Die beiden Männer flüchteten in einem Auto mit Traunsteiner Kennzeichen. Laut Polizei können sich die beiden nächtlichen Kavaliere melden um ihre Badefreundin mit den Formalitäten nicht alleine zu lassen.

(22. September)
trennlinie

Anger verliert schon wieder

Der SC Anger kommt in der Fussball-Kreisliga zwei in dieser Saison einfach nicht auf die Beine. Gegen den TSV Altenmarkt gab es gestern eine 0:2-Schlappe. Die Angerer belegen damit den letzten Platz der Tabelle. In einem weiteren Spiel trennte sich Perach von Peterskirchen 1:1-Unentschieden. In der Kreisklasse 4 fertigte Tabellenführer Saaldorf die DJK Otting mit 6:0 ab. Berchtesgaden gewann in Weildorf 4:1 und Inzell setzte sich gegen Laufen 3:2 durch.

(22. September)
trennlinie

Klima-Aktionstag in Ainring

In Ainring findet heute der 1. Klima-Aktionstag statt. Dazu können vor Ort u.a. E-Bikes ausprobiert werden. Außerdem wird mit dem Solarkocher gekocht und Infostände bieten Lösungsstrategien zum Überleben der heimischen Bienen sowie Infos zur veganen Ernährung. Die Idee des Klima-Aktionstags kommt vom Internet-Aktivisten-Netzwerk Avaaz. Es will die Menschen heute weltweit für das Thema "Klima" sensibilisieren. Anlass ist der Klimagipfel kommenden Dienstag in New York. Beginn des heutigen Klima-Aktionstags ist um 13.00 Uhr beim Naturkost Café "Zallis" in Ainring-Mitterfelden.

(21. September)
trennlinie

Fahrkartenautomat-Schulung in Freilassing

Die Betreiber des MERIDIAN auf der Bahnstrecke Salzburg-München veranstalten heute erneut eine Schulung zur Bedienung der Fahrkartenautomaten. Das geschieht im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche. In Freilassing zeigen Mitarbeiter heute kostenlos wie die Fahrkartenautomaten richtig zu bedienen sind. Dabei sollen Fragen geklärt werden, wie die Fahrgäste an die günstigsten Fahrkarten gelangen, welche Fahrkarten am Automaten zu erwerben sind und viele weitere Fragen. Die Schulung findet von 10 bis 12 Uhr am MERIDIAN-Automaten an Gleis 1 in Freilassing statt.

(21. September)
trennlinie

Rupertiweg-Pilgerer sind unterwegs

Von heute bis kommenden Mittwoch wird auf dem Rupertiweg durch die Region gepilgert. Inspiration für die Einrichtung des Pilgerwegs war der heilige Rupert, der Salzheilige und Apostel Bayerns. Veranstaltet wird die Pilger-Wanderung vom Referat für Tourismus-Pastoral der Erzdiözese Salzburg. Start war am Morgen in Traunstein. Derzeit befinden sich die Pilger auf dem Weg nach Inzell. Dort wird der erste von vier Tagen um 19 Uhr mit einer Abendandacht beendet. In den nächsten Tagen geht es dann über Bad Reichenhall, Freilassing nach Salzburg zum Empfang von Erzbischof Franz Lackner am Mittwoch.

(21. September)
trennlinie

Rupertimarkt in Piding

Der Rupertimarkt lockt heute wieder zahlreiche Besucher nach Piding. Seit 9.30 Uhr gibt es an über 100 Ständen rund um die Pfarrkirche und in der Mehrzweckhalle wieder unterschiedlichste Waren und Schmankerl zu kaufen. Die Themenausstellung in der Mehrzweckhalle befasst sich heuer mit der Gemeinde Piding vor bis nach dem 1. Weltkrieg. Neben den Verkaufsständen haben auch die Geschäfte wie das Outlet Piding und der Hagebaumarkt geöffnet. Außerdem wird der Rupertimarkt von verschiedenen musikalischen Darbietungen sowie Vorführungen begleitet, darunter z.b. die Kreisverkehrswacht Berchtesgadener Land mit verschiedenen Fahrsimulatoren.

(21. September)
trennlinie

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Saaldorf

Die Freiwillige Feuerwehr Saaldorf veranstaltet heute einen Tag der offenen Tür. Interessierte können sich ab 13 Uhr beim Feuerwehrhaus über die Arbeit der Rettungskräfte informieren. Ein Höhepunkt des Tages ist die Präsentation des neuen Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Es konnte vor kurzem in Betrieb genommen werden. Gezeigt wird darüber hinaus eine "Fettexplosion". Außerdem gibt es Mitmach-Aktionen für Kinder und Infostände.

(21. September)
trennlinie

Freundin mit Teppichmesser bedroht

Ein 27-Jähriger Teisendorfer hat seine Ex-Freundin mit einem Teppichmesser bedroht. Die Beiden hatten sich in der Traunreuter Wohnung der Frau getroffen, weil sie noch Geld von ihrem ehemaligen Partner bekam. Es kam zu einem Streit, bei dem der Teisendorfer ausrastete. Zunächst zerstörte er das Smartphone der Frau, dann hielt er ihr ein Teppichmesser an den Hals und bedrohte sie. Als die Frau zu Schreien anfing, lief der Mann weg. Verletzt wurde niemand.

(21. September)
trennlinie

Fußballergebnisse aus der Region

Der SV Kirchanschöring hat in der Fußball Landesliga beim SV Hebertsfelden einen knappen 1:0 Erfolg feiern können. Das "Goldene Tor" erzielte wenige Minuten vor Schluss der eingewechselte Torjäger Sebastian Leitmeier. In der Bezirksliga kam der SB Chiemgau Traunstein zu einem 5:0-Kantersieg beim VfL Waldkraiburg. Der TSV Waging setzte sich gegen Heimstetten2 mit 3:1 durch und auch der ESV Freilassing gewann gegen Raubling 3:1. Der TuS Traunreut hat die Tabellenspitze der Fußball Kreisliga 2 übernommen. Möglich machte das ein knapper 3:2 Erfolg über den SV Oberteisendorf. Das entscheidende Tor erzielte der dreifache Torschütze Johannes Schreiber in der 90. Spielminute. Im zweiten Spiel gestern trennten sich Bad Reichenhall und Teisendorf 1:1. In der Fußball Kreisklasse 4 hat der SV Kay das Spitzenspiel gegen den TSV Traunwalchen mit 2:1 gewonnen. Bischofswiesen gewann gegen Surheim 3:1 und Waging2 unterlag gegen Kirchanschöring2 mit 1:3. In der Gruppe 1 setzte sich Rimsting beim ESV Rosenheim mit 2:1 durch. Tabellenführer Seeon-Seebruck siegte beim Derby in Prien mit 3:1.

(21. September)
trennlinie

Einmietbetrüger in Bad Reichenhall unterwegs

Die Polizei warnt vor einem Einmietbetrüger, der in der Region unterwegs ist. Der 23-jährige Mann aus Detmold hatte sich neun Tage lang in ein Hotel in Bad Reichenhall eingemietet. Gestern verschwand er dann, ohne seine Rechnung in Höhe von knapp 1170 Euro zu bezahlen. Gebucht hatte er seinen Aufenthalt über das Online-Portal "booking.com". Der junge Mann trat gepflegt auf. Er trug Hemd und Krawatte. Sollte er in der Region auffallen, bittet die Polizei um Hinweise.

(21. September)
trennlinie

Merkel besucht Inzell

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Abend Inzell besucht. Merkel hielt eine Rede beim Deutschlandtag der Jungen Union, der noch heute und morgen in der Max Aicher Arena stattfindet. Begrüßt wurde die Bundeskanzlerin traditionell und standesgemäß mit Blasmusik und Salutschüssen der Gebirgsschützen. In ihrer Ansprache attackierte Merkel erstmals die AfD, die überhaupt nichts mit den Werten der CDU gemein hätte. Außerdem gab es einen Seitenhieb auf die Breitbandversorgung im Chiemgau, ihr iPad hätte sie auf dem Weg nach Inzell gleich wieder weggepackt, so Merkel.

(20. September)
trennlinie

Infotag Elektromobilität in Bad Reichenhall

In Bad Reichenhall findet heute der Infotag der Elektromobilität statt. Er bildet den Programmmittelpunkt der Europäischen Mobilitätswoche, an der sich der Landkreis noch bis kommenden Montag beteiligt. Dazu finden Aktionen und Veranstaltungen rund um öffentliche Verkehrsmittel und Elektromobilität statt. Heute beleuchten zahlreiche Aussteller aus dem Landkreis die Elektromobilität vom Fahrrad bis zum Auto, von der Erzeugung bis zum Aufladen. Elektroautos und E-Bikes stehen für Probefahrten zur Verfügung. Landrat Georg Grabner eröffnet den Infotag Elektromobilität um 10 Uhr. Die Bayernwelle sendet von 10 bis 12 Uhr live von dort.

(20. September)
trennlinie

Aktionswoche der bayerischen Feuerwehr startet

„Mach dein Kind stolz“ - so lautet die diesjährige Aktionswoche der bayerischen Feuerwehren. Auch im Berchtesgadener Land beteiligen sich mehrere Feuerwehren. Mit dieser direkten Aufforderung werben die Feuerwehren um neue aktive Mitglieder für den ehrenamtlichen Feuerwehrdienst. Ziel ist es, Menschen zu animieren, sich zumindest über das Ehrenamt bei der Freiwilligen Feuerwehr zu informieren. Im Berchtesgadener Land finden dazu mehrere Übungen statt. Einzelne Feuerwehren präsentieren sich bei Tagen der offenen Tür. Die Aktionswoche dauert von heute bis zum 28. September.

(20. September)
trennlinie

Aktuelle Fußballergebnisse und anstehende Spiele

Für eine faustdicke Überraschung hat der FC Hammerau am Abend in der Fußball Kreisliga 2 gesorgt. Der FC bezwang den Tabellenführer von der SG Schönau mit 3:2. Auch ein kurzzeitiger Ausfall der Flutlichtanlage konnte Hammerau nicht aus der Ruhe bringen. Für Aufsehen sorgte auch Aufsteiger Siegsdorf. Mit 4:1 in Töging gelang der erste Saisonsieg. Dazu besiegte Buchbach 2 den SB Chiemgau Traunstein 2 mit 2:1. In der Kreisklasse 2 trennte sich Rott von Waldhausen 0:0. Dazu spielte Tacherting gegen Emmering 1:1.

Auf den SV Kirchanschöring wartet in der Fussball-Landesliga heute eine vermeintlich leichte Aufgabe.
Der SVK ist in Hebertsfelden zu Gast. Der Gastgeber ist momentan Tabellenletzter, während die Kirchanschöringer auf dem zweiten Platz stehen. In der Bezirksliga muss der SB Chiemgau Traunstein auswärts beim Vfl Waldkraiburg ran. Der ESV Freilassing empfängt den TUS Raubling und der TSV Waging hat es mit dem SV Heimstetten II zu tun.

(20. September 2014)
trennlinie

Lenkungsgruppe zur Ortsentwicklung der Gemeinde Saaldorf-Surheim ist vollständig

Die Lenkungsgruppe zur Ortsentwicklung der Gemeinde Saaldorf-Surheim ist vollständig. In der Gemeinderatssitzung am Abend wurden fünf Bürger ausgelost, die neben Gemeinderatsmitgliedern sowie Mitgliedern verschiedener lokaler Verbände und Organisationen vertreten sind. Insgesamt besteht die Lenkungsgruppe aus 25 Mitgliedern. Sie begleitet die Planungen zum Ortsentwicklungskonzept der Gemeinde. Durchgeführt werden diese von dem Münchener Büro Dragomir Stadtplanung. Ende Oktober/Anfang November finden dann sogenannte Wirtshausgespräche statt, bei denen sich die ganze Bevölkerung zu den bis dahin erarbeiteten Themen einbringen kann. Das Ergebnis des Konzepts soll die Grundlage für die zukünftige Gemeindepolitik bilden.

(19. September)
trennlinie

Erste Bilanz des Blitzmarathons liegt vor

Nach den ersten 24-Stunden des Blitzmarathons hat die Polizei eine Zwischenbilanz gezogen. Im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd wurden mehr als 18.000 Fahrzeuge kontrolliert. Dabei wurden 584 Verstöße wegen zu schnellen Fahrens festgestellt. Knapp 150 Autofahrer wurden wegen anderer Delikte beanstandet. Laut Polizei reagierten die meisten Verkehrsteilnehmer mit Verständnis wegen der Kontrollen. Diese werden noch bis zum 25. September fortgesetzt.

(19. September)
trennlinie

15jährige wieder da

Das vermisste 15jährige Mädchen aus Neukirchen ist wieder aufgetaucht. Das bestätigte die Polizei auf unsere Anfrage. Das Mädchen war in der vergangenen Woche am Dienstag in Traunstein verschwunden. Nach der gestrigen Suchmeldung der Polizei gab sich Anna-Selina H. in Salzburg zwei Männern erkenntlich. Diese verständigten umgehend die Polizei. Zu ihrem Verschwinden und ihren Aufenthalt während der vergangenen zehn Tage machte die 15jährige bisher keine Angaben.

(19. September)
trennlinie

Merkel kommt heute nach Inzell

Ganz Inzell ist heute im Merkel-Fieber. Die Bundeskanzlerin kommt am Abend zum Deutschlandtag der Jungen Union. Laut den Veranstaltern wird sie mit einem Hubschrauber eingeflogen. Anschließend hält sie in der Max-Aicher-Arena eine Rede zu aktuellen politischen Themen. Für die Zuschauer besteht zudem die Möglichkeit Fragen an die Kanzlerin zu stellen. Der Deutschlandtag der Jungen Union in Inzell beginnt um 18 Uhr 30. Er dauert bis zum kommenden Sonntag.

(19. September)
trennlinie

2016 soll mit dem Erweiterungsbau der Dokumentation Obersalzberg begonnen werden

Noch in der ersten Hälfte des Jahres 2016 soll mit der Erweiterung der Dokumentation Obersalzberg begonnen werden. Das Siegermodell hat sich in einem Teilnehmerfeld von 90 Entwürfen durchgesetzt und wurde am Nachmittag vorgestellt. Der Erweiterungsbau energiesparend, wirtschaftlich, funktional und nachhaltig sein. Das Projekt ist mit 44.000 Euro Siegerprämie dotiert. Nach der Erweiterung sollen knapp 1.200 Quadratmeter für die Ausstellung zur Verfügung stehen. Damit ist die Fläche vier mal so groß wie bisher. Daneben sollen ein Besucherzentrum sowie Seminar- und Vertiefungsräume entstehen.

(19. September)
trennlinie

Informationen für Unternehmen und Kommunen zur Elektromobilität

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche können sich Unternehmen und Kommunen heute über das Thema Elektromobilität informieren. „Elektromobilität – Chancen und Möglichkeiten für Unternehmen und Kommunen“ heißt die Veranstaltung, die vom Landratsamt Berchtesgadener Land gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Berchtesgadener Land mbH organisiert wird. Dabei werden zunächst Fachvorträge gehalten und im Anschluss erfolgt ein Erfahrungsaustausch der Teilnehmer. Im Rahmen des Programms wird heute auch die Elektrotankstelle am Landratsamt Berchtesgadener Land eröffnet. Beginn der Veranstaltung ist um 10 Uhr im Landratsamt Berchtesgadener Land in Bad Reichenhall.

(19. September)
trennlinie

Zufahrt zur Stoißer Alm nicht möglich

Die Zufahrt von Anger auf die Stoißer Alm ist heute den ganzen Tag nicht möglich... auch nicht für Radfahrer. Das hat die Gemeinde Anger bekanntgegeben. Die Kohlhäusl-Straße wird heute nämlich asphaltiert. Deswegen ist sie für alle Verkehrsteilnehmer gesperrt. Auch Radfahrer kommen dort nicht durch. Die Arbeiten sollen heute den ganzen Tag dauern. Die Gemeinde bittet v.a. Radfahrer eindringlich, sich an das Verbot zu halten.

(19. September)
trennlinie

Planungen für Dokumentation Obersalzberg auf den Weg gebracht

Die Dokumentationsstelle Obersalzberg erhält mehr Platz für den unerwartet hohen Besucherandrang. Finanzstaatssekretär Johannes Hintersberger erteilte der Obersten Baubehörde am Nachmittag die Planungsfreigabe für den Erweiterungsbau. Der Freistaat Bayern investiert über 17 Millionen Euro in die Massnahme. Statt bisher rund 300 Quadratmeter sollen nach der Erweiterung knapp 1.200 Quadratmeter für die Ausstellung zur Verfügung stehen. Daneben sollen ein Besucherzentrum sowie Seminar- und Vertiefungsräume entstehen.

(18. September)
trennlinie

Basisstation in Teisendorf wird errichtet

Der Teisendorfer Bauausschuss hat der Errichtung einer Basisstation für den Digitalfunk im Ortsteil Gierstling zugestimmt. Damit wurde in der gestrigen Sitzung der Beschluss von August aufgehoben. Damals hatte man noch kein Einvernehmen für die Errichtung des Funkmastens erteilt, da man zunächst eine Infoveranstaltung mit den Bürgern zum Thema abwarten wollte. Nachdem diese stattgefunden hatte, wurde dem Bau jetzt zugestimmt. Damit kann der Regierung von Oberbayern demnächst die Baugenehmigung erteilt werden. Das Thema Digitalfunk sorgt immer wieder für kontroverse Diskussionen, besonders wegen seiner möglichen gesundheitlichen Risiken. Die Arbeit der Behörden wie Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst soll der neue Behördenfunk erheblich verbessern.

(18. September)
trennlinie

SPD fordert den Ausbau des Busverkehrs im Alpenvorland

Die SPD fordert einen besseren Ausbau des Busverkehrs im Alpenvorland. Wie aus der Antwort auf eine Anfrage der SPD-Landtagsfraktion an die Staatsregierung hervorgeht, sind in den letzten fünf Jahren Busverbindungen abgebaut worden. Im Berchtesgadener Land wurden u.a. fünf Nachtschwärmerlinien eingestellt und weitere Linien ausgedünnt. Das sei nicht nachvollziehbar, so die SPD in einer Pressemitteilung. Sie regt an, vor der Planung von neuen Straßen in Oberbayern eine mögliche Ausweitung der Öffentlichen Verkehrsangebote zu berücksichtigen und fordert eine bessere Abstimmung der Angebote über die Grenzen der jeweilige Landkreise hinaus.

(18. September)
trennlinie

Workshops zum LEADER-Förderprogramm starten

Das Berchtesgadener Land will wieder Leader-Region werden - dazu finden ab heute drei Vertiefungsworkshops statt. Mit Hilfe des EU-Förderprogramms Leader konnten bereits in der letzten Förderperiode fünf Projekte umgesetzt werden, beispielsweise das Schülerforschungszentrum Berchtesgadener Land. Für die neue Förderperiode will sich der Landkreis erneut bewerben. Dazu können u.a. Institutionen, Vereine und Privatpersonen an einer lokalen Entwicklungsstrategie für das Berchtesgadener Land mitarbeiten. Diese wird Ende November beim Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten als Bewerbungsdokument eingereicht.
18. September 2014: "Unsere Region - miteinander leben und voneinander lernen", mit den Handlungsfeldern Soziales, Kultur und Bildung, in Laufen, Altes Rathaus –Rottmayrsaal, von 17:00-20:30 Uhr.
19. September 2014: "Unsere Region - unsere Landschaft und ihre Nutzung", mit den Handlungsfeldern Natur- und Umwelt, Forst- und Landwirtschaft, in Piding, Neubichler Alm, von 14:00-17:30 Uhr.
29. September 2014: "Unsere Region - für uns und unsere Gäste", mit den Handlungsfeldern Tourismus, Gesundheit, Sport und Freizeit, in Berchtesgaden, Haus der Berge, von 17:00-20:30 Uhr.
Wer an den Workshops teilnehmen möchte, wird aus organisatorischen Gründen um eine Anmeldung per E-Mail (stefan.neiber@lra-bgl.de) oder
telefonisch (08651/773-519) gebeten.

(18. September)
trennlinie

Blitzermarathon startet

Unter dem Motto "Fuß weg vom Gaspedal!" startet heute der zweite Bayerische Blitzmarathon - auch bei uns in der Region wird kräftig geblitzt. 2013 wurden auf Bayerns Straßen bei Geschwindigkeitsunfällen 10.475 Menschen verletzt und 200 getötet. Zu hohe Geschwindigkeit gehört damit weiterhin zu den Hauptunfallursachen. Nach den guten Erfahrungen des vergangenen Jahres startet Verkehrsminister Joachim Herrmann ab heute erneut eine Geschwindigkeitskontrollwoche der Bayerischen Polizei. Der zweite "Bayerische Blitzmarathon" dauert bis zum 25. September. Die Aktion ist Teil des bundesweiten 24-Stunden-Blitzmarathons, der am heute und morgen stattfindet.

(18. September)
[ Die genauen Messstellen finden Sie hier ]

trennlinie

Es fehlen Rundgangsleiter

Der Dokumentation Obersalzberg fehlen Rundgangsleiter. Das bestätigte Betriebsleiter Markus Rosenberg auf Anfrage der Bayernwelle. Er würde gerne zwei bis drei neue Rundgangsleiter bis zur nächsten Saison ab Juni 2015 einstellen. Derzeit könnten aber keine Stellen ausgeschrieben werden, weil ein sogenanntes Clearing-Verfahren der deutschen Rentenversicherung läuft. Erst muss zweifelsfrei festgestellt werden, ob die Mitarbeiter Angestellte oder Selbstständige sind. Erst dann können neue Rundgangsleiter angeworben und ausgebildet werden. Derzeit seien die elf Leiter zwar gut eingespannt, aber das Aufkommen der Führungen sei machbar, so Rosenberg. Der ORF hingegen hatte diese Woche berichtet, die Rundgangsleiter seien überlastet und es müssten sogar Führungen abgesagt werden. Außerdem befürchteten einige von ihnen aufgrund der derzeitigen Lage einen Bunkertourismus, so der ORF.

(18. September)
trennlinie

Staus im Bereich der Landesgrenze vorprogrammiert

Der neue Kreisverkehr auf der Münchener Bundesstraße in Salzburg nimmt konkrete Formen an - deshalb kommt es im Bereich der Landesgrenze immer wieder zu Verzögerung für Verkehrsteilnehmer. Seite gestern wird der neue Kreisverkehr errichtet. Besonders stadtauswärts Richtung Stadtautobahn kann es deshalb zu Staus kommen. Ziel der Baumaßnahmen ist ein vierspuriger Ausbau der Münchner Bundesstraße mit einem Geh/Radweg sowie eine Trennung durch einen Mitteltrennstreifen. Außerdem wird ein Unfallschwerpunkt durch die Errichtung des Kreisverkehres beseitigt. Die Arbeiten sollen bis zum Jahresende abgeschlossen sein.

(18. September)
trennlinie

Unfall auf Länderbrücke sorgt für Verkehrsbehinderungen

Auf der Länderbrücke zwischen Laufen und Oberndorf hat sich ein LKW-Unfall ereignet, der für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt hat. Am Nachmittag fuhr ein slowakischer Sattelschlepper, trotz 16 Tonnen-Beschränkung, verbotenerweise über die Salzachbrücke in Richtung Österreich. In der Mitte der Brücke kam ihm ein Klein-Lkw entgegen. Obwohl der Sattelschlepper am Gehsteig fuhr, verkeilten sich beide Lkw. Der Verkehr staute sich in beide Richtungen. Der Polizei gelang es schließlich die beiden Lkw zu trennen und die Brücke wieder für den Verkehr freizugeben.

(18. September)
trennlinie

Schulung für die Benutzung von Fahrkartenautomaten

Auch die Betreiber des MERIDIAN auf der Bahnstrecke Salzburg-München nehmen an der Europäischen Mobilitätswoche teil. In Freilassing und Teisendorf werden dazu kostenlose Schulungen zur Bedienung der Fahrkartenautomaten angeboten. Dabei sollen Fragen geklärt werden, wie die Fahrgäste an die günstigsten Fahrkarten gelangen, welche Fahrkarten am Automaten zu erwerben sind und viele weitere Fragen. Die Schulungen finden heute am MERIDIAN-Automaten an Gleis 2 in Teisendorf von 11 bis 13 Uhr und am Sonntag am MERIDIAN-Automaten an Gleis 1 in Freilassing von 10 und 12 Uhr statt. Interessierte können in dieser Zeit einfach vorbei kommen.

(18. September)
trennlinie

Herrmann setzt sich für Hochwasserschutz bei der Eisenbahnbrücke ein

Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann will sich für die Stadt Freilassing beim Bau der Eisenbahnbrücke im Zuge des "dritten Gleises" nach Salzburg stark machen. Das sagte er bei einem Gespräch im Freilassinger Rathaus mit Vertretern der heimischen Politik Thema Hochwassersicherheit. Beim anstehenden Bau des "„dritten Gleises" könnte die Sohle so abgesenkt werden, dass sich kein Kies mehr aufstauen kann, teilt die Stadt Freilassing mit. Das aufgestaute Geschiebe war Hauptursache des Hochwassers im Juni 2013. Die Deutsche Bahn zeigt sich jedoch wenig entschlossen, in diesem Bereich etwas zu ändern. Das müsse aufhören, so Hermann. Ein Gespräch zwischen der Regierung von Oberbayern, dem Landratsamt, dem Wasserwirtschaftsamt, der Salzburg AG, der Deutschen Bahn und der Stadt Freilassing soll jetzt Bewegung in die Sache bringen.

(17. September)
trennlinie

Schadensersatzansprüche sollen geprüft werden

Die Stadträte in Bad Reichenhall wollen mögliche Schadenersatzansprüche klären lassen. Das beschloss das Gremium am Abend. Dabei geht es um die vielfach kritisierte Jahresrechnung 2011. Diese wurde gestern von den Stadträten festgestellt und die Stadt wurde entlastet. Dennoch soll geprüft werden, ob und gegen wen Schadensersatz- und Regressansprüche erhoben werden können. Eigentlich hätte der Stadtrat in Bad Reichenhall in seiner Sitzung auch über die Zukunft des Geländes der Abfallentsorgungsanlage MSP sprechen sollen, der Punkt ist allerdings vertagt worden. Wie Oberbürgermeister Herbert Lackner sagte, sollen die Bürger zunächst über das weitere Vorgehen informiert werden. Dazu wird es demnächst eine Infoveranstaltung geben. In der Oktobersitzung wird dann darüber gesprochen wie es mit dem Gelände weiter geht. Die Firma MSP wird sich spätestens 2016 aus Bad Reichenhall zurückziehen.

(17. September)
trennlinie

Anmeldungen zur 4. Teisendorfer Gemeindemeisterschaft im Tennis heute noch möglich

Die 4. Teisendorfer Gemeindemeisterschaft im Tennis steht kurz bevor - noch bis heute können sich Teilnehmer anmelden. Ab 19 Uhr findet dann die Auslosung im Tennisheim statt. Das Turnier selbst wird am kommenden Freitag und Samstag auf der Tennisanlage des TSV Teisendorf ausgetragen. Die Siegerehrung und Preisverleihung findet im Rahmen der Saisonabschlussfeier am Samstag statt.

(17. September)
trennlinie

Bauausschuss spricht erneut über Digitalfunk

Der Teisendorfer Bauausschuss spricht heute erneut über eine geplante Basisstation im Ortsteil Gierstling. Bei der letzten Sitzung wurde der Errichtung einer Basisstation für den Digitalfunk nicht zugestimmt. Man wollte zunächst eine Infoveranstaltung mit den Bürgern zum Thema abwarten. Diese fand nun statt. Wenn die Gemeinde auch heute bei der Absage an den Funkmasten bleibt, wird die Regierung von Oberbayern das Einvernehmen ersetzen. Das heißt, sie erteilt die Baugenehmigung. Dagegen kann die Gemeinde dann aber klagen. Umstritten ist der Digitalfunk besonders wegen seiner möglichen gesundheitlichen Risiken. Die Arbeit der Behörden wie Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst soll er aber erheblich verbessern.

(17. September)
trennlinie

Ortsentwicklungskonzept Saaldorf-Surheim: Bewerbung für Teilnahme noch heute möglich

Das Ortsentwicklungskonzept der Gemeinde Saaldorf-Surheim ist in Planung - noch bis heute können sich interessierte Bürger für eine Teilnahme an der Lenkungsgruppe bewerben. Diese besteht bereits aus Vertretern politischer Parteien sowie Mitgliedern von Institutionen und Organisationen. Fünf Plätze sind noch zu vergeben. Diese werden im öffentlichen Teil der morgigen Gemeindratssitzung ausgelost. Begleitet wird das Ortsentwicklungskonzept von dem Münchener Büro Dragomir Stadtplanung. Bewerbungen per E-Mail an saaldorf-surheim@dragomir.de oder telefonisch unter 08654-630717.

(17. September)
trennlinie

Arbeitsagentur BGL geschlossen

Die Arbeitsagentur Berchtesgadener Land in Bad Reichenhall hat heute geschlossen. Das teilen die Verantwortlichen mit. Das Jobcenter Berchtesgadener Land ist für seine Kunden geöffnet. Für Arbeitssuchend- oder Arbeitslosenmeldungen ist die Agentur für Arbeit telefonisch erreichbar. Kostenfreie Service-Nummer 0800-4555500

(17. September)
trennlinie

Gesundheitskonferenz verabschiedet Resolution

Die Gesundheitskonferenz Südostoberbayern hat einige Lösungsansätze für eine nachhaltige hausärztliche Versorgung in der Region verabschiedet. Die Teilnehmer einigten sich am Nachmittag auf eine Resolution. Darin werden der Freistaat Bayern, die Kassenärztliche Vereinigung und die Kassen dazu aufgefordert, entsprechende Massnahmen zu ergreifen. Die Resolution beinhaltet unter anderem eine Verkleinerung der sogenannten Versorgungsgebiete und eine Verbesserung des Bereitschaftsdienstes. In wie weit diese Resolution umgesetzt wird und ob sie der Region etwas bringt, ist unklar.

(17. September)
trennlinie

Merkel-Besuch steht an: Keine Strassensperren

Der Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Inzell wird zu keinen großen Verkehrsbehinderungen führen. Davon geht die Polizei aus. Auf Anfrage der Bayernwelle hieß es, dass im Bereich der Max Aicher Arena lediglich der Wanderweg Falkenstein gesperrt werden muss – und zwar zwischen 16 und 21 Uhr. Die Bundesstrasse nach Weissbach bleibt geöffnet. Merkel wird Freitag gegen 18 Uhr 30 mit einem Helikopter beim Deutschlandtag der JU eintreffen.

(17. September)
trennlinie

Nächster Geothermie-Stammtisch steht an

Die Salzburg AG lädt heute zum dritten Geothermie-Stammtisch nach Kirchanschöring ein. Dabei geht es um die Risiken der Geothermie und wie sie vermieden werden können. Mit den Stammtischen soll das Geothermieprojekt Rupertiwinkel der Öffentlichkeit präsentiert werden. Ende Juni wurden die Planungen bei einer gemeinsamen Sitzung des Stadtrates Laufen und des Gemeinderats Kirchanschöring offiziell vorgestellt. Es zielt auf die Erschließung des geothermischen Potentials in den beiden Kommunen ab. Die heutige Veranstaltung im Salitersaal in Kirchanschöring beginnt um 19 Uhr.

(17. September)
trennlinie

Wegen Wilderei vor Gericht

Am Amtsgericht Laufen muss sich ein Mann aus Teisendorf heute wegen Jagdwilderei verantworten. Der Angeklagte soll im vergangenen Jahr jeweils drei Mal einen verendeten Rehbock gefunden und den Kopf abgetrennt haben. Diesen soll er unerlaubt als Trophäe behalten haben. Außerdem soll er im Besitz von Waffen und Munition gewesen sein, für die der Mann zum Teil keine Erlaubnis hatte. Mit einer dieser Waffen soll er im Freien auf Amseln geschossen haben.

(17. September)
trennlinie

Fluglärmgegner geben Unterschriftenlisten ab

Die Fluglärm-Gegner im Raum Freilassing haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Heute Abend sind Vertreter des heimischen Fluglärm-Schutzverbandes und vom Bund Naturschutz in München. Sie wollen dem Bayerischen Verkehrsministerium gut 4.000 Unterschriften überreichen. Bürger fordern darin, dass der fast 50 Jahre alte Staatsvertrag zwischen Deutschland und Österreich dringend aktualisiert werden muss. Vertreter des Schutzverbandes hoffen, dass der Freistaat Bayern diese Unterschriften zum Anlass nimmt und in Berlin weiter Druck macht. Bettina Oestreich vom Schutzverband hat in separaten Schreiben auch das BUNDES-Verkehrsministerium und sogar das Außenministerium um Mithilfe gebeten.

(16. September)
trennlinie

Bunkertourismus befürchtet

Wird es bei der Dokumentation Obersalzberg bald einen Bunkertourismus geben? Diese Befürchtung haben offenbar einige Rundgangsleiter der NS-Ausstellung, da nicht genügend Führungen angeboten werden könnten. Wie der ORF berichtet seien elf derzeit angestellte Rundgangsleiter nicht ausreichend, um alle Führungen abzudecken. Früher hatten 24 Mitarbeiter das gleiche Aufkommen und die Tendenz der Führungen ist weiter steigend. Die Rundgangsleiter seien überlastet, heißt es. Deshalb wird gefordert, dass das Institut für Zeitgeschichte dafür sorge, dass neue Rundgangsleiter ausgebildet werden.

(16. September)
trennlinie

Berchtesgaden tritt Landschaftspflegeverband Berchtesgadener Land bei

Die Gemeinde Berchtesgaden tritt dem Landschaftspflegeverband Berchtesgadener Land bei. Das beschloss der Hauptausschuss am Abend. Es geht dabei vor allem um den Strukturwandel in der Landwirtschaft. Dadurch bleiben immer wieder Flächen übrig, deren Bewirtschaftung sich nicht lohnt, die aber dennoch Pflege brauchen. Genau darum kümmert sich der Landschaftspflegeverband.

(16. September)
trennlinie

Wohnbauwerk BGL GmbH kann planen

Die Wohnbauwerk Berchtesgadener Land GmbH kann in die weitere Planung für zwei Wohnblöcke in Bad Reichenhall gehen. An der Ahornstraße sollen diese energetisch saniert und aufgestockt werden. Der Bauausschuss genehmigte gestern die veränderte Planung. Jetzt hat das Wohnbauwerk Planungssicherheit und kann einen Bauantrag stellen. Mit der Maßnahme sollen weitere acht Wohnungen geschaffen werden.

(16. September)
trennlinie

Kombi-Klassen im Kommen

Auch in diesem Jahr starten wieder einige Erstklässler in der Region in sogenannten Kombiklassen. Heute beginnen einige der insgesamt 740 ABC-Schützen im Berchtesgadener Land ihren ersten Schultag mit etwas erfahreneren Zweitklässlern in der Klasse. Die sogenannten Kombiklassen gibt es an den Grundschulen in Berchtesgaden, Ramsau und Neukirchen. Die Erstklässler werden gemeinsam mit den Zweitklässlern unterrichtet, somit können Schulen auch bei niedriger Schülerzahl erhalten bleiben. Experten halten Kombiklassen auch auf Grund des Paten-Systems für effektiv. So können die jüngeren Schülern nicht nur vom Lehrer, sondern auch von älteren Schülern lernen.

(16. September)
trennlinie

Europäische Mobilitätswoche startet

Im Berchtesgadener Land startet heute die europäische Mobilitätswoche. Bis zum 22. September werden im gesamten Landkreis Aktionen zu den Themen, nachhaltige und umweltverträgliche Mobilität veranstaltet. Im Mittelpunkt stehen öffentliche Verkehrsmittel, Radfahren und Elektromobilität. Die Bürgern sollen für eine zukunftstaugliche Mobilität sensibilisiert und auf Verkehrsprobleme aufmerksam gemacht werden. Am Samstag findet der Infotag Elektromobilität statt. In Bad Reichenhall können sich die Bürger informieren und e-bikes, sowie Elektroautos probe fahren. Außerdem wird Landrat Georg Grabner eine Solartankstelle am Landratsamt Berchtesgadener Land eröffnen.

(16. September)
[ Weitere Infos finden Sie hier ]

trennlinie

Schadenersatzansprüche möglich?

In Bad Reichenhall sprechen die Stadträte heute über einen möglichen Schadenersatz. Konkret geht es um die Jahresrechnung 2011. Heute soll geklärt werden, ob Schadenersatz- oder Regressansprüche erhoben werden können. In einem weiteren Punkt geht es um den Aufbau eines neuen Geschäftsfeldes der Stadtwerke Bad Reichenhall. Sie wollen in die Telekommunikation einsteigen.

(16. September)
trennlinie

Gesundheitskonferenz soll Hausarzt-Problem lösen

Die Gesundheitskonferenz Südostoberbayern versucht heute Lösungsansätze für eine nachhaltige hausärztliche Versorgung in der Region zu vertiefen. In Traunstein besprechen am Nachmittag unter anderem Vertreter der Politik, des Gesundheitswesens und der Sozialversicherungsträger die bisher erarbeiteten Ergebnisse. Daraus soll eine zukunftsfähige Strategie entwickelt werden. Die Gesundheitskonferenz hatte sich im Dezember gegründet und beschäftigt sich mit der Region 18. Dazu zählen die fünf Landkreise Traunstein, Berchtesgaden, Altötting, Mühldorf und Rosenheim. Ziel ist es den drohenden Hausärztemangel zu bekämpfen.

(16. September)
trennlinie

Übers Ohr gehauen

Weil er eine Firma um fast 200.000 Euro betrogen haben soll, steht ein Mann aus Salzburg heute vor dem Landgericht Traunstein. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor zusammen mit seinem Vater ein Unternehmen aus Ulm übers Ohr gehauen zu haben. Demnach suchte die Firma Investoren für ein Projekt. Der Mann und sein Vater sollen vorgegaukelt haben, dass sie die nötigen Kontakte zu einem russischen Investor hätten. Für die Vermittlung sollen sie eine Provision in Höhe von 190.000 Euro bekommen haben.

(16. September)
trennlinie

Aufsichtsrat stimmt "Nowack-Abschied" zu

Der Aufsichtsrat der Kliniken Südostbayern AG hat den Weg für einen neuen Vorstand frei gemacht. Auf der heutigen Sitzung wurde dem Wunsch des bisherigen Vorstands, Stephan Nowack, auf Auflösung seines Vertrags entsprochen. Dem Wechsel von Nowack an das Klinikum Passau steht damit nichts mehr im Weg. Seine Stelle soll öffentlich ausgeschrieben werden. Nowack bleibt noch bis März im Amt. Bis dahin muss ein Nachfolger gefunden werden. Die Kliniken Südostbayern AG besteht aus den Kliniken Traunstein, Trostberg, Ruhpolding, Bad Reichenhall, Berchtesgaden und Freilassing. Sie ist mit über 3.700 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber der Region.

(15. September)
trennlinie

3.750 Euro für die Rettungshundestaffel

Die Aktion "Laufen hilft laufend" der Capio Schloßklinik Abtsee hat in diesem Jahr einen Erlös von 3.750 Euro gebracht. Heute Vormittag fand die Scheckübergabe statt. Nutznießer ist heuer die Rettungshundestaffel Traunstein. Das Geld wird für die Anschaffung eines neuen Einsatzfahrzeug verwendet. Wie die Verantwortlichen der Capio Schloßklinik mitteilten, soll auch im kommenden Jahr die Rettungshundestaffel unterstützt werden. Der Termin steht auch schon fest. Laufen hilft laufend 2015 findet am 23. Mai statt.
trennlinie

Verstärkte Verkehrsüberwachung zum Schulbeginn

Die Polizei Freilassing hat zum Schulbeginn eine verstärkte Verkehrsüberwachung angekündigt. In den nächsten Wochen wird sie besonders Kontrollen im Bereich von Schulen und Kindergärten beziehungsweise auf den von den Schülern stark frequentierten Schulwegen durchführen. Die Beamten werden u.a. die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit und die Gurtanlegepflicht überwachen. Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer in den ersten Tagen und Wochen des Schulbeginns besonders umsichtig und langsam zu den Schulzeiten zu fahren.

(15. September)
trennlinie

Erweiterung der Dokumentation Obersalzberg wird offiziell vorgestellt

Wie sieht die Erweiterung der Dokumentation Obersalzberg aus? Diese Frage wird am Donnerstag beantwortet. Dann wird das Sieger-Modell offiziell vorgestellt. Mehr als zwei Millionen Besucher haben seit 1999 die Dokumentationsstelle Obersalzberg besucht. Die Dokumentation ist eine bundesweit und international bedeutende Einrichtung zur Aufarbeitung der NS-Zeit. Die Resonanz der breiten Öffentlichkeit übertraf von Anfang an jede Erwartung. Der Freistaat wird deshalb die Dokumentationsstelle bis zum Jahr 2018 erweitern.

(15. September)
trennlinie

Gästezahlen sind im August stabil geblieben

Die Gästezahlen der Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee sind im August im Vergleich zum Vorjahr annähernd gleich geblieben. Das geht aus der aktuellen Statistik hervor. Trotz des durchwachsenen Wetters kamen im vergangenen Monat 79.490 Gäste in die Region. Das sind gerade mal 87 Gäste weniger als im Vorjahr. Die Übernachtungen sind um knapp 0,4 Prozent auf rund 412.000 angestiegen. Die Aufenthaltsdauer liegt, wie auch im Vorjahr, bei rund fünf Tagen.

(15. September)
trennlinie

20 Spinde in Rupertustherme aufgebrochen

Insgesamt 20 Spinde hat ein Unbekannter in der Rupertustherme in Bad Reichenhall aufgebrochen. Der Vorfall ereignete sich am Wochenende. Vor Ort stellte die Polizei fest, dass die Spinde aufgehebelt worden waren. Die meisten der aufgebrochenen Spinde befanden sich im Saunabereich und wurden vom Täter nach Bargeld durchsucht. Bislang wurden mehrere hundert Euro entwendet. Der Beuteschaden wird vermutlich noch steigen, da noch nicht alle Geschädigten bekannt sind.

(15. September)
trennlinie

Urlaub ohne Auto in Berchtesgaden?

Gesunde Luft, herrliche Landschaft und klare Sicht auf die Berge - alles ohne Auto: mit diesen Attributen will die Gemeinde Berchtesgaden künftig noch mehr Touristen anlocken. Der Hauptausschuss der Gemeinde fasst heute den Gründungsbeschluss für einen Verbund, der sich mit dem Thema sanfte Mobilität beschäftigt. "Alpine Pearls" nennt sich das Ganze. Ziel ist es, dass die Touristen bei der Anreise und während des Aufenthalts soweit wie möglich auf das Auto verzichten. Dazu schafft die Gemeinde Alternativen. Urlauber können zum Beispiel e-bikes nutzen. Außerdem gibt es günstige Bus- und Bahn-Tickets. Zudem sollen Bereiche geschaffen werden, in denen sich Fußgänger wohlfühlen - frei von Verkehr, Abgasen und Lärm.

(15. September)
trennlinie

Löst Kliniken AG heute den Vetrag mit dem Vorstand?

Der Aufsichtsrat der Kliniken Südostbayern AG hat heute nur eine Aufgabe: Er soll den Vertrag von Klinikenvorstand Stephan Nowack auflösen. Nowack bat vor einigen Wochen um seine Entlassung, weil er ans Klinikum Passau wechseln will. Er sei jetzt in einem Alter, in dem er noch einmal etwas Neues ausprobieren möchte, sagte er im Bayernwelle-Interview. Dass sein Schritt etwas mit der finanziellen Schieflage der Kliniken AG zu tun hat verneint er. Es ist davon auszugehen, dass der Aufsichtsrat dem Wunsch von Nowack entsprechen wird. Er war 22 Jahre für die heimischen Kliniken verantwortlich. Zunächst für die Häuser in Traunstein und Trostberg. Nach der Fusion als Vorstand der gesamten Kliniken Südostbayern AG.

(15. September)
trennlinie

Schwerpunktaktion gegen Raser

Die Polizei Freilassing sagt den rabiaten Autofahrern den Kampf an - heute startet eine zweiwöchige Schwerpunktaktion. Die Beamten führen in den nächsten vierzehn Tagen zahlreiche Sonderkontrollen durch. Besonders überwacht werden die Themen Geschwindigkeit und Alkohol am Steuer. Schwerpunkte sind die B304 zwischen der Landesgrenze und der Abzweigung zur B 20 sowie die Münchener Straße in Freilassing.

(15. September)
trennlinie

Lehrer werden vereidigt

Der letzte Tag der Sommerferien steht an - auch die Lehrer im Berchtesgadener Land bereiten sich auf das neue Schuljahr bevor. Einige Lehrer werden besonders aufgeregt sein. Sie werden heute offiziell vereidigt. Die Frauen und Männer kommen an den Grund- und Mittelschulen im Landkreis zum Einsatz. Sie sind zunächst Beamte auf Probe. Wenn alles klappt, dann werden sie in 30 Monaten endgültig verbeamtet. Die Vereidigung im Landratsamt beginnt um neun Uhr.

(15. September)
trennlinie

Straßenbaumaßnahmen in Ainring starten

In der Gemeinde Ainring rollen heute die Straßenbaufahrzeuge an. In einigen Teilen des Gemeindegebiets beginnen die Vorarbeiten für umfangreiche Straßenbaumaßnahmen. Betroffen sind zahlreiche Gemeindeverbindungsstraßen. Die Fahrbahnen müssen erst einmal nicht komplett gesperrt werden, Autofahrer werden trotzdem um Rücksichtnahme gebeten. Die eigentlichen Asphaltierungsarbeiten beginnen am kommenden Montag. Weitere Informationen zu den Arbeiten gibt es im Rathaus der Gemeinde Ainring.

(15. September)
trennlinie

Ab heute wird Problemmüll gesammelt

Gifte, Abbeizmittel, Holzschutzmittel - dabei handelt es sich um Problemmüll. Damit dieser Abfall nicht in die Mülltonne wandern, veranstaltet der Landkreis Berchtesgadener Land ab heute wieder seine halbjährliche Problemmüllsammlung. Der Müll kann kostenlos abgegeben werden.

(15. September)
[ Weitere Informationen zu der Sammlung gibt es hier ]

trennlinie

Dreierpack von Denis Krojer

Der ESV Freilassing hat sich in der Fußball Bezirksliga beim SV Heimstetten 2 klar mit 4:0 durchgesetzt. Dreifacher Torschütze der Eisenbahner war Denis Krojer, einmal netzte Albert Deiter ein. In der Kreisklasse 4 eroberte Saaldorf durch ein 3:1 beim SV Ruhpolding die Tabellenführung. Traunwalchen gewann gegen Inzell 2:0, Otting unterlag Bischofswiesen 2:4 und Laufen musste sich Fridolfing 1:3 geschlagen geben. In der Gruppe 1 gewann Seeon/Seebruck mit 5:1 gegen Grabenstätt und Bernau fertigte Eggstätt mit 5:0 ab.

(15. September)
trennlinie

Das Huhn das keine Eier legt

In Berchtesgaden haben drei Jugendliche von einem Grundstück ein Bronze-Huhn gestohlen - heute Morgen wurde das Kunstwerk in der Nähe des Tatorts wieder gefunden. Der Vorfall ereignete sich gestern. Die Besitzerin ertappte das Trio beinahe auf frischer Tat. Einer der Jugendlichen sprang vor ihren Augen mit dem Huhn über den Zaun. Immerhin hat das Bronze-Huhn einen Wert von etwa 3.000 Euro. Legt allerdings keine Eier.

(14. September)
trennlinie

60 Jahre Stadt Freilassing

In Freilassing steht an diesem Sonntag ein ganz besonderes Jubiläum an. Heute vor 60 Jahren (1954) fand der Festsonntag zur Stadterhebung statt. Dazu gab es einen Festumzug, zu dem rund 15.000 Menschen kamen. Allerdings spielte das Wetter damals nicht ganz mit. Es gab ein Gewitter mit heftigem Hagelschauer. Das Festzelt wurde in Mitleidenschaft gezogen, Bäume stürzten um, Dächer wurden abgedeckt. Außerdem wurden mehrere Menschen verletzt.

(14. September)
trennlinie

Fünfmal Tag des offenen Denkmals im Berchtesgadener Land

Interessierte können heute hinter die Kulissen einiger Sehenswürdigkeiten im Berchtesgadener Land blicken - der Tag des offenen Denkmals steht an. In insgesamt fünf Einrichtungen in der Region werden Führungen und Ausstellungen angeboten. Das für dieses Jahr von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bundesweit vorgegebene Thema lautet "Farbe". Es soll verdeutlicht werden, wie die Farbgebung das Erscheinungsbild oder den Charakter eines Gebäudes oder eines Gegenstandes bestimmt oder verändert. Im Berchtesgadener Land präsentieren sich die Stiftskirche Mariä Himmelfahrt Laufen, die Lokwelt Freilassing, die Augustiner-Chorherren-Stiftskirche in Höglwörth und die Alte Saline Bad Reichenhall sowie das Museum Schloss Adelsheim in Berchtesgaden.

(14. September
[ Infos zum "Tag des Offenen Denkmals" HIER: ]

trennlinie

Jede Menge Tore

Der SV Kirchanschöring hat sich in der Fußball Landesliga vom Team aus Holzkirchen mit 1:1 getrennt. Torschütze für die Gelbschwarzen war Thaddäus Jell. In der Bezirksliga unterlag der SV Amerang gegen Ebersberg mit 0:2. Heute spielt der ESV Freilassing beim SV Heimstetten2. Die SG Schönau ist neuer Tabellenführer der Fußball Kreisliga 2 - gegen den bisherigen Spitzenreiter Bad Reichenhall gab es ein klares 4:0. Die erste Saisonniederlage kassierte gestern der SV Oberteisendorf mit 1:3 gegen Perach. Der TuS Traunreut kam beim TSV Siegsdorf zu einem glücklichen 1:1. Der Ausgleich fiel erst in der Nachspielzeit. Im Lokalderby gewann der TSV Teisendorf gegen Anger 4:1. Peterskirchen unterlag gegen Buchbach2 mit 1:2 und der SB Chiemgau Traunstein2 musste sich Hammerau 0:1 geschlagen geben. Der TSV Berchtesgaden hat in der Fußball Kreisklasse 4 gegen den TSV Waging2 ein 2:2-Unentschieden erreicht. Damit verpasste es der Berchtesgaden näher an die Tabellenspitze zu rücken. Im zweiten Spiel gestern gewann Surheim gegen Weildorf 2:0. Das Spiel Kirchanschöring2 gegen Kay wurde abgesagt. In der Gruppe 1 siegte Grassau gegen den ESV Rosenheim 5:0 und Prien setzte sich in Au 3:2 durch. In der der Gruppe 2 besiegte Waldhausen den SV Tacherting 2:0.

(14. September)
trennlinie

Bauarbeiten zwischen Bischofswiesen und Berchtesgaden beginnen

Die DB Netz AG lässt ab sofort die Gleise zwischen Bischofswiesen und Berchtesgaden erneuern. Für die Fahrgäste heißt das Behinderungen in Kauf zu nehmen. In den nächsten Wochen müssen sie auf Busse umsteigen. Während der Arbeiten werden auf einer Länge von rund fünf Kilometern die Gleise erneuert. Dabei werden insgesamt 7 .300 Schwellen, 9. 500 Meter Schienen und fast 15. 000 Tonnen Schotter ausgetauscht. Zudem werden sämtliche Bahnübergänge im Abschnitt zwischen Bischofswiesen und Berchtesgaden erneuert und müssen für den Umbau zeitweise gesperrt werden. Die Arbeiten dauern bis Ende Oktober.

(13. September)
trennlinie

Welt-Erste-Hilfe-Tag: Heimische Hilfsorganisationen machen darauf aufmerksam

Heimische Hilfsorganisationen rufen zur Erste-Hilfe-Fortbildung auf. Grund ist der heutige Welt-Erste-Hilfe-Tag. Malteser und BRK wollen an diesem Tag auf die Bedeutung einer guten Ersthelfer-Ausbildung hinweisen. Die Bereitschaft, verletzten oder erkrankten Menschen im Notfall Hilfe zu leisten, sollte eine Selbstverständlichkeit sein, heisst es in einer BRK-Mitteilung. Dass die Nachfrage nach entsprechenden Kursen regelmäßig steige, würden aktuelle Statistiken zeigen, so die Malteser. Sie suchen deshalb nach Ausbildern. Der Tag der ersten Hilfe solle dazu genutzt werden, die Menschen dafür zu motivieren sich in erster Hilfe zu engagieren, so der Hilfsdienst.

(13. September)
trennlinie

Umbau des Kongresshauses geht voran

Für das Kongresshaus Berchtesgaden ist heute ein wichtiger Tag - Im Rahmen des Umbaus wird ein erstes Etappenziel erreicht. Mit dem Auftritt von Kabarettistin Martina Schwarzmann am Abend findet das erste Mal seit dem Beginn der Sanierung Ende Mai wieder eine Veranstaltung im Großen Saal statt. Die grüne Farbe ist verschwunden, der Raum präsentiert sich jetzt im neuen, weißen Gewand. Auch die Toilettenräume haben ein neues, zeitgemäßes Gesicht bekommen. Der Schwerpunkt der Arbeiten liegt momentan im Foyer. Rund 50 bis 60 Arbeiter sind täglich auf der Baustelle beschäftigt. Das 40 Jahre alte Kongresshaus soll ein völlig neues Gesicht bekommen. Die Neukonzeptionierung lässt sich die Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee rund 6,5 Millionen Euro kosten. Vom Freistaat ist mit einem Zuschuss von 2,7 Millionen Euro zu rechnen.

(13. September)
trennlinie

Wifo-Nighttour in Freilassing

Die Wifo-Nighttour lässt Freilassing heute zum achten Mal tanzen. 20 Bands treten bei 20 Wirten auf. Einer der Höhepunkte findet auf dem Rathausplatz statt. Dort geht ein Jugendkonzert über die Bühne. Damit niemand mit dem Auto fahren muss, gibt es einen Shuttlebus. Erfährt die Musikbegeisterten gratis von Kneipe zu Kneipe.

(13. September)
trennlinie

Gründung einer "Interessengemeinschaft Innenstadt"

In Freilassing hat sich eine Interessengemeinschaft für die Innenstadt gegründet. Wie der Freilassinger Anzeiger berichtet, wollen die Mitglieder in erster Linie Lobbyarbeit betreiben. Es handelt sich dabei um Geschäftsleute, Hausbesitzer und Bewohner. Grund für die Gründung waren Strassenbaupläne in der Innenstadt. Die IG befürchtet, dass der Verkehr dadurch ungünstig gelenkt werde und somit weniger Menschen in die Innenstadt kommen würden.

(13. September)
trennlinie

Jugendlicher mit Alkoholvergiftung

Die Polizei hat in Bad Reichenhall einen völlig betrunkenen Jugendlichen ins Krankenhaus bringen müssen. Der 15-jährige lag am Abend bewusstlos am Kirchberger Bahnhof. Passanten informierten Polizei und Rettungsdienst. Wie sich herausstellte hatte der Jugendliche aus Bayerisch Gmain deutlich zu viel Wodka konsumiert. Mit einer Alkoholvergiftung kam er ins Landeskrankenhaus nach Salzburg.

(13. September)
trennlinie

SBC verpasst den Sprung an die Tabellenspitze

Der SB Chiemgau Traunstein ist in der Fußball-Bezirksliga gegen Schlusslicht SB/DJK Rosenheim 2 nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. Am Ende hieß es 2:2. Damit verpassten die Traunsteiner den Sprung an die Tabellenspitze. Auch weil sich der TSV Miesbach gegen den TSV Waging keine Blöße gab. Er gewann mit 3:0. In der Kreisliga 2 kommt der TSV Altenmarkt einfach nicht auf die Beine. Gegen den FC Töging II gab es am Abend eine 0:2-Niederlage. In der Fussball-Kreisliga zwei findet heute ein fast kompletter Spieltag statt. Das Spitzenspiel geht in der Schönau über die Bühne. Dort ist Tabellenführer Bad Reichenhall zu Gast. Die Schönauer belegen aktuell Platz vier. Im Lokalderby der Liga empfängt ausserdem der TSV Teisendorf den SC Anger. Zudem spielen heute der SV Oberteisendorf gegen den FC Perach, der TSV Peterskirchen gegen den TSV Buchbach II, der TSV Siegsdorf gegen den TUS Traunreut und der SB Chiemgau Traunstein II gegen den FC Hammerau.

(13. September)
trennlinie

Ab 18. September wird flächendeckend geblitzt

Kommende Woche beginnt ein bayernweiter Blitzmarathon der Polizei - betroffen davon sind auch eine ganze Reihe von Straßen bei uns in der Region. Das teilt die Polizei heute mit. Beginn ist am Donnerstag kommender Woche und beendet wird die Aktion am Donnerstag, den 25. September. Dieser Blitzmarathon ist der zweite dieser Art. Der Schwerpunkt liegt an Schulen und auf Landstraßen. Hohe Geschwindigkeit gehört immer noch zu den Hauptunfallursachen. Autofahrer können sich bereits jetzt im Internet darüber informieren, wo überall geblitzt wird.
[ Hier finden Sie alles zum Blitzmarathon ]

trennlinie

Haiderhof in Schneizlreuth - Landratsamt wehrt sich

In der Diskussion um den Haiderhof in der Gemeinde Schneizlreuth wehrt sich das Landratsamt. Wie Pressesprecher Andreas Bratzdrum auf Anfrage der Bayernwelle sagte, würden die behördlichen Massnahmen ausschließlich der Sicherheit dienen. Für das Gebäude gibt es demnach keine Genehmigung als Beherbergungsbetrieb. Das sei allerdings erst vor kurzem aufgefallen, daraufhin habe man reagiert, so Bratzdrum. Er versicherte, dass die Besitzerin bereits im Juni aufgefordert worden sei, einen Antrag auf Nutzungsänderung einzureichen. Bisher sei aber nichts passiert. Der Haiderhof soll geschlossen werden. Das sorgte vor allem im Internet für viel Diskussionsstoff.

(13. September)
trennlinie

Heimische Malteser helfen in Rumänien

Der Malteser-Hilfsdienst in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land unterstützt eine eine Tagesstätte für behinderte Kinder und Jugendliche in Rumänien. Seit Beginn dieses Jahres laufen umfangreiche Hilfsmassnahmen. Mittlerweile wurde der zweite große Hilfstransport abgeschlossen. Die Malteser Helfer brachten Sachspenden wie Möbel, Kleidung, Hygieneartikel und vieles mehr nach Rumänien. Im Oktober soll ein weiterer Transport dort hin starten.

(13. September)
trennlinie

Meridian-Züge wieder etwas pünktlicher

Die Pünktlichkeitswerte der Meridian-Züge unter anderem auf der Strecke Salzburg - München haben wieder zugelegt. Im August lagen sie bei durchschnittlich 92. Das entsprocht einem leichten Anstieg im Vergleich zu den beiden Vormonaten. Wie das Unternehmen heute mitteilte, gibt es aber immer noch Probleme durch Bauarbeiten der DB Netz AG. Das wirke sich nach wie vor negativ auf die Pünktlichkeit aus, heißt es.

(13. September)
trennlinie

Immer mehr Asylbewerber im Job-Cafe

Das Job-Cafe in Freilassing kann einen neuen Besucherrekord verzeichnen. Das teilte die Caritas heute mit. Während in den vergangenen Jahren vor allem Besucher mit psychischen oder körperlichen Vermittlungshemmnissen in die Einrichtung kamen, sind es mittlerweile immer mehr Asylbewerber. Insgesamt nutzten 2014 bereits über 160 Menschen die Einrichtung. Hauptziel des Job-Cafes ist es die Menschen in eine Beschäftigung zu vermitteln.

(13. September)
trennlinie

Schulbeginn in der nächsten Woche - Polizei wird verstärkt kontrollieren

Die Polizei in der Region wird mit Beginn des neuen Schuljahres wieder verstärkt Kontrollen durchführen. Das kündigte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd heute an. Vor allem im Bereich von Schulen wird kontrolliert. Das Hauptaugenmerk liegt auf Geschwindigkeitsverstößen, die vorschriftsmäßige Benutzung von Kindersitzen und auf das richtige Verhalten an Bushaltestellen.

(13. September)
trennlinie

Diskussionen über Haiderhof-Schließung

Die bevorstehende Schließung des Haiderhofs in Schneizlreuth sorgt im Internet für einen Aufschrei. Im sozialen Netzwerk Facebook wird das Thema intensiv diskutiert. Zahlreiche Internet-Nutzer sprechen den Betreibern Mut zu. Zum Teil wird auch das Landratsamt kritisiert und den Betreibern geraten sich einen Anwalt zu nehmen. Laut den Betreibern des Hofes hat das Landratsamt die Beherbergung ab sofort und ab 1. Oktober die Bewirtung verboten. Für diese Nutzung gebe es keine Genehmigung, so das Argument. Erst sei ein Bauantrag nötig. Warum sei vollkommen unverständlich, da nicht gebaut werde, so die Betreiber. Der Haiderhof ist ein beliebtes Ausflugsziel im Berchtesgadener Land.

(12. September)
trennlinie

Faire Wochen starten - Weltläden in der Region beteiligen sich

Die sogenannten Fairen Wochen startet heute auch in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land - Unter anderem beteiligen sich die Eine-Welt-Läden in Freilassing und Bad Reichenhall. Die Großhandelsorganisation für den Fairen Handel veranstaltet die Fairen Wochen jedes Jahr. Heuer stehen sie unter dem Motto "Fair aufgetischt". Die Weltläden präsentieren sich dabei mit speziellen Aktionen. Hintergrund dieser Veranstaltung ist es, die Menschen über die angemessene Bezahlung der Kleinproduzenten in den Entwicklungsländern zu informieren.

(12. September)
trennlinie

Kinderkrippe kann im Oktober eröffnen

Die Arbeiten an der neuen Kinderkrippe in Berchtesgaden gehen zügig voran. Wie Marktbaumeister Peter Hasenknopf dem Berchtesgadener Anzeiger sagte, sei er zuversichtlich, dass sie bis Mitte Oktober beendet sein werden. Da Gebäude hat Platz für bis zu 75 Kinder. Es kostet knapp 2,3 Millionen Euro.

(12. September)
trennlinie

Mit zwei Promille gegen Auto gefahren

Ein Autofahrer hat in Piding sturzbetrunken einen Unfall verursacht. Wie die Polizei feststellte, hatte der Mann über zwei Promille Alkohol im Blut. Der Pidinger wollte gestern in eine Strasse abbiegen. Dabei kam er auf die Gegenfahrbahn stieß gegen einen stehenden Wagen. Der Mann gab zwar seine Personalien an, fuhr dann aber weiter. Die Polizei traf ihn zu Hause an und führte einen Alkotest durch.

(12. September)
trennlinie

Strauss-Tage starten

In Bad Reichenhall starten heute die "Johann-Strauß-Tage". Insgesamt werden bis Sonntag drei Konzerte des Komponisten Johann Strauß geboten. Die Bad Reichenhaller Philharmonie spielt einen musikalischen Blumenstrauß aus Strauß-Werken. Beginn ist heute um 19.30 Uhr mit der Operette "Das ist die Liebe, die dumme Liebe...". Alle drei Konzerte finden im Königlichen Kurhaus statt.

(12. September)
trennlinie

Bürgersonnenkraftwerke ziehen Bilanz

Die Teilhaber der Bürgersonnenkraftwerke in Freilassing treffen sich heute zur Jahreshauptversammlung. Die Gesellschafter kommen dazu in der Ratsstubn zusammen. Um 18.15 Uhr beginnt die Versammlung für das auf dem Dach der Freilassinger Feuerwehr errichtete Kraftwerk 1. Um 20 Uhr startet das Treffen für das Kraftwerk 2 auf dem Dach der Freilassinger Berufsschule.

(12. September)
trennlinie

Öttl ab heute beim Grand Prix in San Marino

In San Marino heißt es für den Ainringer Motorsportler Philipp Öttl wieder Punkte holen im Gran Prix. Die 4,2 Kilometer lange Strecke an der Adria Küste kennt Öttl aus dem Red Bull Moto GP Rookies Cup und vom WM Lauf aus dem Vorjahr. Dort erreichte er im Vorjahr mit Platz 9 seinen ersten Top 10 Platz. Das Freie Training startet heute um 9 Uhr. Sport 1 überträgt live.

(12. September)
trennlinie

Herbstfest Bad Reichenhall startet heute

In Bad Reichenhall startet heute das 45. Bürgerbräu-Herbstfest. Die Eröffnung findet heute um 17.30 Uhr mit der Pidinger Blasmusikkapelle statt. Offiziell wird Oberbürgermeister Herbert Lackner um 19 Uhr das Bier anzapfen. Bis zum 21. September gibt es ein abwechslungsreiches Festzelt-Programm. Geöffnet hat das Festzelt auf dem Festplatz "Schießstätte" an der B21 ab morgen täglich ab 14 Uhr.

(12. September)
trennlinie

Letztes Sommer-Stau-Wochenende steht an

Der ADAC erwartet zum letzten Mal in diesem Sommer starken Rückreiseverkehr auf den deutschen Autobahnen. In Bayern und Baden-Württemberg enden die Sommerferien, hinzu kommen Späturlauber, Wochenendausflügler und Bergwanderer. Zur Strecke mit der höchsten Staugefahr gehört auch die Autobahn Salzburg – München. Auf den Autobahnen im südlichen Ausland ist ebenfalls Richtung Norden viel Verkehr zu erwarten.

(12. September)
trennlinie

SBC greift nach Tabellenführung

Der SB Chiemgau Traunstein kann in der Fussball-Bezirksliga heute die Tabellenführung zurückerobern. Die Traunsteiner benötigen dazu am Abend allerdings einen Sieg gegen den Letzten SB/DJK Rosenheim II. Beim SBC fehlen mehrere Spiele verletzungs- oder urlaubsbedingt. Trotzdem ist er grosser Favorit. Spielbeginn in Traunstein ist heute um 19 Uhr.

(12. September)
trennlinie

76jähriger verunglückt am Hochstaufen

Bei einem Bergunfall am Hochstaufen ist heute ein 76jähriger schwerverletzt worden. Der Mann stürzte etwa 30 Meter in eine Geröllrinne und zog sich massive Kopfverletzungen zu. Zufällig beobachteten Soldaten den Absturz und leisteten erste Hilfe. Wegen des schlechten Wetters konnte der Rettungshubschrauber zunächst nur den Arzt und einen Bergretter an der Unglücksstelle absetzen. Als sich die Wolkendecke kurz öffnete, barg die Besatzung des Hubschraubers den Verletzten und flog ihn ins Tal.

(11. September)
trennlinie

Haiderhof muss schließen

Der Haiderhof in Schneizlreuth muss schließen. Das teilten die Verantwortlichen am Abend auf ihrer Facebook-Seite mit. Wie es heißt, habe das Landratsamt Berchtesgadener Land ab sofort die Beherbergung und ab 1. Oktober die Bewirtung verboten. Mit der Begründung, für diese Nutzung gebe es keine Genehmigung. Die Besitzer sollen nun einen Bauantrag einreichen. Warum sei ihnen vollkommen unverständlich, da nicht gebaut werde. Der Haiderhof ist ein beliebtes Ausflugsziel im Berchtesgadener Land.

(11. September)
trennlinie

Infoveranstaltung zum Tetrafunk in Teisendorf

Über das Für und Wider einer Basiststation für den neuen Behördenfunk geht es heute in Teisendorf. Bei einer Infoveranstaltung soll über einen den Tetrafunkmasten im Ortsteil Gierstling gesprochen werden. Dazu werden sowohl Befürworter als auch Gegner zu Wort kommen. Ab Herbst 2015 soll der neue Behördenfunk in den Probebetrieb gehen. Er soll für die Einsatzorganisationen von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr eine erhebliche Verbesserung darstellen. Allerdings befürchten Kritiker, dass die neuen Funkmasten gesundheitsschädlich sein könnten. Bevor die Gemeinde darüber entscheidet, ob der Funkmasten errichtet wird, soll am Abend zusammen mit den Bürgern diskutiert werden. Die Infoveranstaltung beginnt um 19 Uhr im Gasthof zur Post in Neukirchen.

(11. September)
trennlinie

FWG/Heimatliste Freilassing fordert mehr Unterstützung im Fluglärmstreit

Der Ortsvorsitzende der FWG/Heimatliste Freilassing, Florian Löw, fordert im Fluglärmstreit um den Salzburger Flughafen ein klares Bekenntnis der bayerischen Kommunalpolitiker. Dabei geht es ihm u.a. um die Unterstützung der Vorsitzenden des Fluglärmschutzverbandes Bettina Oestreich. Löw kritisiert in einer Pressemitteilung die Hetzkampagnen der österreichischen Boulevardpresse gegen Oestreich. Es könne außerdem nicht sein, dass sich die Schutzverbandsvorsitzende gegen diese Hetze in Presse und Internet alleine wehren muss und die Politik in Bayern nicht entschieden und geschlossen gegen diese Unverschämtheiten Stellung bezieht, so Löw. Er erwarte deshalb eine sachliche, klare und vor allem gemeinsame Antwort der bayerischen Kommunalpolitik auf diese erneute Entgleisung der Salzburger Seite. Oestreich wurde kritisiert weil sie vor einigen Wochen Flüge von und nach Salzburg nutzte, die sie sonst wegen der Geräuschentwicklung massiv kritisiert.

(11. September)
trennlinie

Herbstprogramm des Katholischen Bildungswerks ist da

Das Katholische Bildungswerk Berchtesgadener Land hat ihr neues Herbstprogramm herausgebracht. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Herbst mit zahlreichen Veranstaltungen im Bereich Kultur. Dabei setzt das Bildungswerk auf Begegnung und Dialog. Angesprochen werden alle Altersgruppen. Das Programmheft des Katholischen Bildungswerks ist in Pfarrgemeinden und Rathäusern, öffentlichen Einrichtungen sowie in vielen Apotheken, Banken und Geschäften erhältlich.

(11. September)
[ Weitere Informationen finden Sie hier ]

trennlinie

Max Aicher Unternehmensgruppe hält weiter an Pumpspeicherkraftwerk fest

Trotz einer grundsätzlichen Absage an Pumpspeicherkraftwerke in Bayern durch Wirtschaftsministerin Ilse Aigner hält die Max Aicher Unternehmensgruppe an ihren Planungen in der Gemeinde Schneizlreuth fest. Das bestätigte das Unternehmen auf Anfrage der Bayernwelle. Wie es in einer Erklärung heißt, stehe die Max Aicher Unternehmensgruppe im Dialog mit der Politik und prüfe die aktuellen Rahmenbedingungen. Das Projekt am Poschberg werde deshalb weiter mit der Absicht verfolgt, in naher Zukunft mit dem Bau zu beginnen. Laut dem Unternehmen ist der Bau vom Speichern auf bayerischem Boden ein wesentlicher Baustein für eine erfolgreiche Energiewende und für eine sichere Versorgung mit Strom. Aigner sieht das anders. Am Wochenende sagte sie, die Frage nach einem Neubau von Pumpspeicherkraftwerken stelle sich in Bayern nicht. Es gebe dafür einfach kein Geschäftsmodell.

(11. September)
trennlinie

Geteilte Meinungen zu Grenzeinführungen

Der Vorschlag von Ministerpräsident Horst Seehofer zur Wiedereinführung der Grenzkontrollen stößt bei den heimischen Politikern auf unterschiedliche Meinungen. Während die heimische CSU-Landtagsabgeordnete Michaela Kaniber diesen Vorschlag zur Lösung der Asylproblematik unterstützt, äußert der Vorsitzende der Freien Wähler im Berchtesgadener Land, Franz Schießl Kritik. Mit kurzfristigen populistischen Maßnahmen sei das derzeitige Flüchtlingsproblem sicher nicht zu bewältigen, so Schießl. Die Wiedereinführung der Grenzkontrollen wäre ein Rückfall in alte Zeiten. Seehofer sieht das anders. Wenn nicht jedes EU-Land eine gewisse Flüchtlingsquote übernimmt, möchte er den Flüchtlingsstrom von Italien über Österreich nach Bayern notfalls mit Grenzkontrollen in den Griff bekommen.

(11. September)
trennlinie

Masern nicht unterschätzen

Masern dürfen auf keinen Fall unterschätzt werden. Davon ist der Chefarzt der Kinderklinik am Klinikum Traunstein, Dr. Gerhard Wolf, überzeugt. Vor allem eine Hirnhautentzündung als mögliche Folge könne lebensbedrohlich sein, sagte der Experte im Bayernwelle-Interview. Er rät auch von sogenannten „Masernpartys“ ab. Das sei unverantwortlich, so Wolf. Bei diesen Partys setzen Eltern ihr Kind bewusst dem Virus aus.

(11. September)
trennlinie

Verkehr in Anger soll sicherer werden

Die Gemeinde Anger will sich für mehr Verkehrssicherheit einsetzen. Ein möglicher Schritt wird heute Abend im Gemeinderat diskutiert. Die Gemeinde lässt sich das Konzept des "Zweckverbandes Kommunale Verkehrsüberwachung Südostbayern" vorstellen. Anschließend soll ein Beschluss fallen. Zur Debatte stehen ein Beitritt zum Verband oder der Abschluss einer Zweckvereinbarung. Der Verband wäre dann zuständig für die Verkehrsüberwachung in der Gemeinde.

(11. September)
trennlinie

Lachyoga startet heute in Laufen

Einmal Lachen ist so gesund, wie zwanzig Minuten Joggen - unter diesem Motto öffnet der Lachclub Laufen heute wieder seine Pforten. Ab sofort finden im zweiwöchigen Rhythmus Treffen statt. Dabei dreht sich alles ums Lachen, welche Auswirkungen es hat und wie man richtig lacht. Das heutige Treffen findet in der alten Kleiderfabrik in Laufen statt. Beginn ist um 19 Uhr 30.

(11. September)
trennlinie

Sicherheitsgespräch drehte sich auch um Bluttat nach dem WM-Finale

Die Bluttat in der Nacht des WM-Finales ist im Mittelpunkt des Bad Reichenhaller Sicherheitsgespräches mit Polizei und Stadt gestanden. Oberbürgermeister Herbert Lackner bedankte sich bei dieser Gelegenheit noch einmal für die erfolgreiche Suche nach dem Tatverdächtigen. Auch lobte der Rathauschef die verstärkte Präsenz der Polizei wochenlang nach der Tat. In dem Gespräch ging es aber auch um das am Freitag beginnende Herbstfest in Bad Reichenhall. Dabei bauen Stadt, Polizei und Festwirt auf das bewährte Sicherheitskonzept. Unterstützt wird die heimische Polizei von Kräften der Bundespolizei. Auch allgemeine Verkehrsthemen wurden bei dem Treffen besprochen.

(10. September)
trennlinie

KurGmbH will Mietpreise der eigenen Liegenschaften überprüfen

Die Kur-GmbH überprüft die Struktur der Vermietungspreise in ihren Gebäuden. Wie es heute in einer Pressemitteilung hieß, sollen die Belange der verschiedenen Nutzergruppen so umfassend wie möglich berücksichtigt werden. Im Klartext: Auch kleinere Vereine und Institutionen können künftig darauf hoffen sich die Mietpreise leisten zu können. Eine endgültige Entscheidung darüber soll bis Ende des Jahres fallen. Hintergrund ist die Diskussion um den Mietpreis für Veranstaltungen im königlichen Kurhaus. Die hohen Preise wurden in den vergangenen Wochen massiv kritisiert.

(10. September)
trennlinie

Streit um Parkplatz eskaliert

Am Freilassinger Bahnhof ist der Streit um einen Parkplatz eskaliert. Ein 65jähriger Reichenhaller und ein 19jähriger Teisendorfer gerieten aneinander. Sie fühlten sich durch den jeweils anderen offenbar so provoziert, dass sie sich massiv beleidigten. Da der genaue Sachverhalt noch nicht geklärt ist, bittet die Polizei Zeugen sich zu melden.

(10. September)
trennlinie

TTIP-Gegner formieren sich

Die Gegner des Freihandelsabkommens in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land machen mobil. Das berichtet das Internetportal bgland24.de. Die Initiative "Stopp TTIP BGL/TS" veranstaltet im Oktober in Traunstein eine grosse Demonstration. Es geht vom Bahnhof zum Stadtplatz. Dort findet eine Kundgebung statt. Parallel ist im Rathaus eine Infoveranstaltung geplant. Die Organisatoren wollen in der Region Werbung für eine europäische Bürgerinitiative machen. Dazu soll es in den verschiedenen Orten der Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein Informationsstände geben.

(10. September)
trennlinie

Schleierfahnder nehmen Kosovaren fest

Die heimischen Schleierfahnder haben auf der Autobahn bei Piding einen 54-jährigen Kosovaren festgenommen. Der Businsasse versuchte in der vergangenen Nacht, sich mit einem gefälschten bulgarischen Personalausweis als EU-Bürger auszugeben. Tatsächlich stand er mit einem Einreiseverbot der Schweizer Behörden auf der Schengener Fahndungsliste. Nach Anzeigenaufnahme wurde er noch am selben Tag nach Österreich zurückgeschoben.

(10. September)
trennlinie

Amt für Saat- und Pflanzenzucht feiert 50-jähriges Jubiläum

In Teisendorf wird heute das 50jährige Bestehen des Amtes für forstliche Saat- und Pflanzenzucht gefeiert. Als Festredner kommt Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner. Insgesamt nehmen an der Veranstaltung rund 250 geladene Gäste teil. Das Amt für Saat- und Pflanzenzucht ist das einziger seiner Art in ganz Bayern. Dort werden mit aktuellen Methoden der Wissenschaft Forschungsprojekte zu Forstsamen und -Pflanzen und deren Erbanlagen bearbeitet. Zur Zeit sind in dem Amt 35 Angestellte beschäftigt.

(10. September)
trennlinie

Fluglärmschutzverband übergibt Unterschriften

Der Fluglärmschutzverband Rupertiwinkel macht ernst - am kommenden Dienstag wird eine Unterschriftenliste an die bayerische Staatsregierung übergeben. Das teilte Vorsitzende Bettina Oestreich auf Anfrage der Bayernwelle mit. Mit den Unterschriften will der Verband den Druck erhöhen, damit der Staatsvertrag zwischen Deutschland und Österreich gekündigt wird. So soll ein umfassender Schutz der bayerischen Gemeinden vor dem Fluglärm durch den Salzburger Flughafen erreicht werden. Das könne nur durch eine klare und neue Betriebsregelung im Rahmen eines neuen Vertrages zwischen den Staaten erfolgen, so der Verband. Insgesamt 4.000 Unterschriften wurden gesammelt.

(10. September)
trennlinie

Berufskraftfahrer müssen sich weiterbilden

Für viele Berufskraftfahrer aus der Region ist heute der Stichtag für eine Weiterbildung. Das teilte das Landratsamt mit. Betroffen sind LKW-Fahrer, die ihre Fahrerlaubnis nach dem 10. September 2009 erworben haben. Sie sind dazu verpflichtet, ihre Kenntnisse aufzufrischen. Die Weiterbildung ist im Abstand von jeweils fünf Jahren zu wiederholen.

(10. September)
trennlinie

Innovationsclub informiert sich über Karlsteiner Wasser

Der Innovationsclub Bad Reichenhall informiert sich heute über die Fortschritte beim Karlsteiner Wasser. Dazu besuchen die Mitglieder die neue Produktionsstätte. Im Bad Reichenhaller Ortsteil Karlstein soll demnächst das erste im Berchtesgadener Land hergestellte Mineralwasser produziert werden. Läuft alles nach Plan soll das Wasser im Oktober in den Handel kommen.

(10. September)
trennlinie

Murenabgang bei Salzburg

In Hallein bei Salzburg ist es zu einem Murenabgang gekommen. Die Salzachstrasse bei Kaltenhausen ist seit gestern Abend komplett gesperrt. Ausserdem gibt es im weiteren Verlauf massive Überschwemmungen. Laut der salzburger Polizei dauern die Arbeiten noch an, bis die Strasse wieder freigegeben werden kann.

(10. September)
trennlinie

Keine Sperrmüllaktionen mehr

Die Entsorgungsfirma EHG aus Chieming führt im Berchtesgadener Land keine Sperrmüllaktionen mehr durch. Das teilte die Gemeinde Piding in ihrem Gemeindereport mit. Grund dafür ist die fehlende Rentabilität. Laut EHG nahmen zu wenige Bürger das Angebot war. Den Menschen im Berchtesgadener Land bleibt aber weiterhin die Möglichkeit Sperrmüll bei der Müllumladestation in Freilassing-Hofham, sowie bei Recyclingbetrieben abzugeben.

(10. September)
trennlinie

Aus Bergnot vom Hochstaufen gerettet

Heute Vormittag ist am Hochstaufen ein Mann der zusammen mit seiner 21jährigen Tochter unterwegs war in Bergnot geraten. Die beiden waren am sogenannten Jagersteig in 1.500 Meter von starkem Regen überrascht worden und konnten nicht mehr weiter. Sie setzten einen Notruf ab. Mit dem Rettungshubschrauber Christoph14 wurden sie geborgen und am Landeplatz an der Hochstaufen-Kaserne abgesetzt. Sie überstanden den Vorfall mit leichten Unterkühlungen.

(09. September)
trennlinie

Zahl der Wildunfälle konstant

Die Zahl der Wildunfälle im Berchtesgadener Land ist in den vergangenen Jahren relativ konstant geblieben. Das teilte die Polizei auf Anfrage der Bayernwelle mit. Demnach gab es im vergangenen Jahr bisher 237 Wildunfälle. Bei drei Unfällen wurde eine Person schwer verletzt, zwei weitere wurden leicht verletzt. In den Jahren davor waren die Zahlen etwa gleich hoch. 2012 wurden 239 Wildunfälle gezählt, das Jahr davor 204. Die Polizei bittet Autofahrer in diesem Zusammenhang um besondere Vorsicht. Gerade jetzt im Herbst sei Paarungszeit. Da sei das Wild verstärkt auch auf Strassen unterwegs, heisst es.

(09. September)
trennlinie

Durchschnittlicher Almsommer geht zu Ende

Der zu Ende gehende Almsommer ist für die heimischen Bauern durchschnittlich verlaufen. Das sagte der Geschäftsführer des Almwirtschaftlichen Vereins Oberbayern, Michael Hinterstoißer, auf Anfrage der Bayernwelle. Der Almsommer begann heuer durch die milde Witterung früher, als im vergangenen Jahr. Es gab zudem keine Hitzeperioden und auch keine starken Gewitter. Auch die Tahl der Todesfälle bei den Rindern liege im Schnitt der vergangenen Jahre, so Hinterstoisser. Im Berchtesgadener Land verbringen rund 320 Kühe den Sommer auf 35 Almen.

(09. September)
trennlinie

SPD spricht über Bahnhof

Die SPD Bayerisch Gmain diskutiert heute aktuelle Themen aus der Gemeinde. Bei einem politischen Stammtisch können alle Interessierten mitdiskutieren. Eines der Hauptthemen dürfte der Bahnhof sein. Die SPD kritisiert seit Monaten die dortigen Mängel und fordert Verbesserungen. Bisher ist kaum etwas passiert. Die Veranstaltung im Getränkemarkt Bosnjak beginnt um 19 Uhr.

(09. September)
trennlinie

Mehrere heimische Einrichtungen beim Tag des offenen Denkmals

Im Berchtesgadener Land laufen die Vorbereitungen auf den Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag auf Hochtouren. Mittlerweile steht fest, welche Einrichtungen sich daran beteiligen. Mit dabei sind demnach die Stiftskirche Mariä Himmelfahrt Laufen, , die Lokwelt Freilassing, die Augustiner-Chorherren-Stiftskirche in Höglwörth und die Alte Saline Bad Reichenhall sowie das Museum Schloss Adelsheim in Berchtesgaden. In allen Einrichtungen werden den ganzen Tag über Führungen angeboten.

(09. September)
trennlinie

Mutmasslicher Schleuser festgenommen

Taxifahrt oder organisierte Schleuserfahrt? Diese Frage muss die Bundespolizei nach einem Aufgriff auf der Autobahn bei Piding klären. Die Beamten stoppten ein Taxi, in dem sich drei illegal eingereiste Syrer befanden. Sie gaben an, für die Fahrt mit dem Taxi von Wien nach München über eintausend Euro gezahlt zu haben. Der Taxifahrer aus Nigeria beteuerte, dass es sich bei dem ganzen um eine normale Fahrt mit dem Taxi handele. Aufgrund der widersprüchlichen Aussagen geht die Polizei derzeit von einer organisierten Schleusung aus. Die weiteren Ermittlungen wurden eingeleitet.

(09. September)
trennlinie

Hochwasserschutz für Freilassing: Arbeiten haben begonnen

Die Anwohner des Freilassinger Stadtteils Freimann sollen künftig besser vor Hochwasser geschützt werden. Ab sofort wird am Bau eines Schutzdammes gearbeitet. Wegen des guten Wetters starteten die Arbeiten bereits gestern und nicht wie ursprünglicg geplant erst heute. Bis Ende September soll der Damm stehen. Es handelt sich dabei um eine Übergangslösung bis ein endgültige Hochwasserschutz umgesetzt werden kann. Dabei wird ein Wirtschaftsweg entlang der Bundesstrasse 20 erhöht.

(09. September)
trennlinie

Spanier gegen den Fachkräftemangel

Das Programm MobiProEU der Agentur für Arbeit Traunstein kann erste Erfolge verzeichnen. Zum Ausbildungsstart traten 35 junge Spanier ihre Lehrstellen in der Region an. Mit dem Programm sollen gezielt Arbeitskräfte aus dem europäischen Ausland für die heimische Wirtschaft gewonnen werden. Damit soll der Fachkräftemangel bekämpft werden. Die jungen Spanier, wurden bei einem "Job-Speed-Dating" an verschiedene Arbeitgeber vermittelt. Die meisten traten ihre Ausbildungsstellen im Hotel- und Gaststättengewerbe, aber auch acht in technischen Berufen an.

(09. September)
trennlinie

Spektakulärer Unfall in der Gemeinde Ramsau

In der Gemeinde Ramsau hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet - ein Auto ist rund 50 Meter einen Hang hinunter gestürzt. Ein Autofahrer kam gestern Nachmittag aus unbekannter Ursache von der Strasse ab. Sein Wagen stürzte 50 Meter über einen Hang ab und blieb schließlich mit der Front in einem kleinen Bach hängen. Ersthelfer kümmerten sich um den Verletzten und setzten einen Notruf ab. Mit mittelschweren Verletztungen kam er ins Krankenhaus.

(09. September)
trennlinie

Häftlinge schreinern Bücherregal für Kindergarten

Im Kindergarten Freilassing steht seit kurzem ein ganz besonderes Bücherregal. Es stammt aus der JVA Laufen-Lebenau. Die Insassen der Jugendstrafanstalt schreinerten das Regal im Zuge ihrer Ausbildung. Nach rund zwei Wochen konnte von den JVA-Beamten im Kindergarten aufgebaut werden. Finanziert wurde das Regal durch Spendengelder.

(09. September)
trennlinie

Einbruchserie in Bäckereien geht weiter

Die Serie der Einbrüche in Bäckereien in der Region geht weiter. Ein Unbekannter drang in die Bäckereifiliale beim Netto-Markt in Aufham ein. Der Täter hebelte die Nebeneingangstür auf. Dabei verursachte er einen erheblichen Sachschaden. Anschließend brach er die Registrierkasse auf. Der Täter erbeutete einen dreistelligen Bargeldbetrag. Es handelt sich nicht um den einzigen Einbruch in eine Bäckerei. Am Wochenende wurde auch in Tacherting, in Kirchanschöring und in Garching in Bäckereien eingebrochen.

(09. September)
trennlinie

"Kleine Entdecker" gut gestartet

Das Projekt "Kleine Entdecker" der Freiwilligenagentur Berchtesgadener Land kann einen gelungen Start verbuchen. Wie die Stadt Freilassing mitteilte, war die Auftaktveranstaltung in der Stadtbücherei ein grosser Erfolg. Junge Forscher im Alter zwischen sieben und 13 Jahren konnten zu den Themen Licht, Körper und Tarnung spannende Entdeckungen machen. Ab Herbst wird in der Stadtbücherei Freilassing regelmäßig in verschiedenen naturwissenschaftlichen Gebieten geforscht.

(09. September)
trennlinie

Spektakulärer Überschlag bei Bremsmanöver

Bei einem Unfall auf der Umgehungsstraße von Bad Reichenhall sind heute Nachmittag drei Personen verletzt worden. Der Fahrer eines ungarischen Autos musste wegen einer Radfahrerin abbremsen. Dieses Manöver übersah der Fahrer eines nachfolgenden Anhängergespanns und fuhr auf das Fahrzeug auf und überschlug sich. Die drei Insassen in dem Twingo wurden leicht bis mittelschwer verletzt. Das ungarische Ehepaar kam mit dem Schrecken davon.

(08. September)
trennlinie

Mit Bewährung gut davon gekommen

Ein Mann aus Piding ist heute vor dem Amtsgericht Laufen zu einer Bewährungsstrafen von eineinhalb Jahren verurteilt worden. Der Mann hatte einiges auf dem Kerbholz. Trunkenheit im Straßenverkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Körperverletzung und Nötigung sowie Bedrohung. Außerdem hatte er die Tür zur Wohnung seiner ehemaligen Freundin aufgebrochen und tätlich angegriffen. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.

(08. September)
trennlinie

Reichenhaller Mineralwasser kurz vor dem Start

Das neue Bad Reichenhaller Mineralwasser soll im Laufe des Oktobers endgültig in den Handel kommen. Eigentlich hätten sich die Verantwortlichen Andreas und Werner Steinbacher einen früheren Termin gewünscht. Nach ihren Angaben hat es aber Verzögerungen beim Installieren von Leitungen gegeben. Und auch die Abnahme durch das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit kann erst im Oktober über die Bühne gehen. Im Laufe des Oktobers soll das Mineralwasser aus Karlstein an Getränkemärkte und Nahversorger im Berchtesgadener Land ausgeliefert werden.

(08. September)
trennlinie

Schleierfahnder machen "fette Beute"

Den Fahndern der Polizei ist auf der Autobahn bei Piding ein dicker Fisch ins Netz gegangen. Die Beamten nahmen gestern einen Rumänen fest, der europaweit wegen bewaffnetem Raub, Totschlag und versuchtem Mord gesucht wurde. Der 33-jährige reiste mit einem Reisebus nach Deutschland ein. Bei der Kontrolle des Mannes stellte die Polizei fest, dass gegen ihn ein EU-Haftbefehl besteht. Nachdem der Mann dem Richter vorgeführt wurde, kam er ins Gefängnis.

(08. September)
trennlinie

Zwei Watzmanneinsätze für "Christoph 14"

Die Besatzung des Rettungshubschraubers "Christoph 14" hat zweimal zum Watzmann ausrücken müssen. Unter anderem benötigte am Watzmannhaus ein akut intern erkrankter Bergsteiger Hilfe. Der Hubschrauber konnte direkt am Haus landen, den Patienten versorgen und ihn zum Klinikum Traunstein fliegen. Ausserdem war ein Bergsteiger beim Abstieg vom Hocheck zum Watzmannhaus am Fuß verletzt worden. Der Hubschrauber brachte den Notarzt und einen Bergwachtler zu dem Verletzten. Nach der Erstversorgung wurde der Mann in die Kreisklinik Bad Reichenhall geflogen.

(08. September)
trennlinie

Rabiater Freilassinger sorgt für Aufregung

Weil er einen 14-jährigen und dessen Mutter angegangen ist, hat ein Mann aus Freilassing jede Menge Ärger am Hals. Der 20-jährige schlug den Jugendlichen bereits vor einigen Wochen zusammen. Daraufhin erstattete der 14-jährige Anzeige. Am Wochenende traf der Freilassinger auf offener Strasse auf den Schüler und dessen Mutter. Zunächst beleidigte er die beiden, anschließend schickte er dem Jungen ein Nachricht aufs Handy. Dabei drohte er ihm in abzustechen. Jetzt hat der Mann eine weitere Anzeige am Hals.

(08. September)
trennlinie

TTIP-Gegner treffen sich

Die Gegner des geplanten Freihandelsabkommens in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land beraten heute das weitere Vorgehen. Bei einem Arbeitstreffen in Traunstein soll darüber beraten werden, wie die nächsten Schritte aussehen. Ende September startet eine europaweite Unterschriftenaktion gegen das Handelsabkommen. Bei dem Treffen heute geht es auch um die Vorbereitungen darauf. Die Initiative traf sich in den vergangenen Monaten bereits mehrmals. Sie ist parteiunabhängig und offen für alle Bürger. Die heutige Veranstaltung im Gasthaus Schnitzelbaumer beginnt um 19 Uhr 30.

(08. September)
trennlinie

Aktion Schutzwald des DAV wird vorgestellt

Der Deutsche Alpenverein erinnert heute an die "Aktion Schutzwald", die es seit inzwischen 30 Jahren gibt. Auch in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land investieren die Staatsforsten viel Geld in Schutzwälder. Diese Wälder sollen Straßen und Ortschaften vor Steinschlag, Muren oder Lawinen schützen. Allein in den letzten fünf Jahren hat die Bayerische Forstverwaltung an die Forstbetriebe Berchtesgaden und Ruhpolding gut 4,6 Mio ausbezahlt: dieses Geld wurde rein für die Instandhaltung bzw. Neupflanzung von Schutzwäldern verwendet.

(08. September)
trennlinie

Prozess um Snowboardunfall am Oberlandesgericht München

Das Oberlandesgericht München musss sich derzeit mit einem Snowboardunfall am Jenner beschäftigen. Es geht dabei um eine Schmerzensgeldforderung in Höhe von 25.000 Euro. Ein junger Mann stürzte bei einer nächtlichen Jenner-Abfahrt über ein Seil einer Pistenraupe. Er zog sich mehrere Brüche zu. Seither habe er grösste Probleme, so der Snowboarder. Während er die Schuld bei der Bergbahn AG sucht, weist das Unternehmen jede Schuld von sich. Bevor das Oberlandesgericht München ein Urteil fällt, wird ein Gutachten abgewartet.

(08. September)
trennlinie

Oberteisendorf und Schönau mit Kantersiegen

Der SV Oberteisendorf sorgt in der Fußball Kreisliga 2 weiter für Furore. Beim Gastspiel gegen den TSV Buchbach 2 setzte sich der SVO klar mit 4:0 durch. Da ließ sich dann auch nicht die SG Schönau lumpen und gewann beim SC Anger ebenfalls mit 4:0. In den weiteren Spielen gestern unterlag Teisendorf bei Töging2 mit 1:3 und auch der TSV Siegsdorf musste sich in Perach 1:3 geschlagen geben. Der SV Seeon-Seebruck mischt weiter an der Spitze der Fußball Kreisklasse 1 mit. Gestern gab es in Riedering einen knappen 2:1-Sieg. Im Lokalderby gewann Eggstätt gegen Frasdorf 3:1 und Grassau siegte in Kiefersfelden 3:0. In der Gruppe4 verlor Weildorf gegen Bischofswiesen 0:4 und Saaldorf setzte sich gegen Laufen 2:0 durch. In der Gruppe 2 trennten sich Haag und Waldhausen 2:2.

(08. September)
trennlinie

Kurioser Unfall in Berchtesgaden

Bei einem kuriosen Unfall in Berchtesgaden sind zwei Personen verletzt worden. Ein Autofahrer fuhr am Bahn gestern in falsche Richtung in den Kreisverkehr ein. Er prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Wagen. Dadurch wurden die Frau des Unfallverursachers und der andere Autofahrer leicht verletzt. Sie mussten ins Kreiskrankenhaus Berchtesgaden eingeliefert werden.

(08. September)
trennlinie

"Mord am Höllengrund" heute im ZDF

Heute Abend zur besten Sendezeit läuft im ZDF ein Krimi, der im Berchtesgadener Land gedreht worden ist. Der Film heißt "Mord am Höllengrund". Es geht um einen rätselhaften Mordfall in den Bergen. Teile des Krimis wurden u.a. in Bad Reichenhall und am Rossfeld in Berchtesgaden gedreht. Der fertige Film läuft heute Abend um 20.15 Uhr im ZDF.

(08. September)
trennlinie

Mutmasslicher Stalker vor Gericht

Das Amtsgericht in Laufen muss sich heute mit einem besonders hartnäckigen Stalker beschäftigen. Laut Staatsanwaltschaft wollte der Mann einfach nicht einsehen, dass seine ehemalige Freundin aus Bad Reichenhall nichts mehr mit ihm zu tun haben wollte. Er soll u.a. ihre Wohnungstür aufgebrochen und die Frau tätlich angegriffen haben. Deshalb steht er heute in Laufen vor Gericht.

(08. September)
trennlinie

Heute noch einmal Behinderungen im Bahnverkehr

Auf der Bahnstrecke Salzburg-München kommt es heute noch einmal zu Behinderungen. Noch bis zum Mittag ist der Streckenabschnitt zwischen Rosenheim und Prien wegen Bauarbeiten gesperrt. Kunden des Meridian müssen in diesem Bereich auf Busse ausweichen. Dazu kommt noch eine Fahrplan-Abweichung heute Abend: der 23.50-Uhr-Spätzug ab München wird erst mit einigen Minuten Verspätung bei uns in der Region ankommen: es werde in Rosenheim zu Verzögerungen kommen, heißt es vom Betreiber der Meridian-Züge.

(08. September)
trennlinie

 


Verkehr
Blitzer
Wetter

















   Bayernwelle Umfrage

Die Schotten haben darüber abgestimmt, ob sie von Großbritannien unabhängig werden wollen. Was würden Sie denn davon halten, wenn sich Bayern vom Rest von Deutschland abspalten würde?
 





Abtsdorfer See
19°
Chiemsee
16°
Höglwörther See
18°
Mattsee
18°
Obinger See
19°
Pelhamer See
18°
Seeoner See
20°
Thumsee
18°
Tüttensee
20°
Waginger See
18°
Wössener See
18°