Kostenlose
Sender-Hotline
0800 777 333 2Starke Region, Starkes Radio
ANZEIGE

11.08.17

Dreister Autofahrer vor Gericht

fahrrad
Ein Rentner aus Teisendorf steht vor Gericht,
weil er zwei Radler mit dem Auto zu Fall
brachte. (Symbolbild)

Vor dem Amtsgericht Laufen steht derzeit ein Rentner aus Teisendorf – er soll beim Radrennen „Rund um Weildorf“ zwei Fahrer mit dem Auto zu Sturz gebracht haben.

Zu Beginn des Prozesses hat der Richter ein Video des Unfalls gesehen und daraufhin festgestellt, dass der Beschuldigte am Unfall Schuld hat, berichtet Heimatzeitung.de.

Der Teisendorfer hat bei Schign einen Pulk von etwa 20 Rennfahrern überholt. Zwei von ihnen sind durch den mit etwa 45km/h fahrenden Fahrzeug des Rentners zu Sturz gekommen.

Einer der Fahrer ist erheblich verletzt worden, der zweite hat nur Schürfwunden davongetragen. Laut Feststellung des Richters hat der Angeklagte den Mindestabstand von einem Meter nicht ansatzweise eingehalten.

Trotzdem spricht das Gericht von einer 20-prozentigen Teilschuld der Radfahrer, weil sie über die Mittellinie gefahren sind. Ein Urteil soll es im September geben.



Baulogo Maug Titan Klammer 165x135Baulogo Maug Titan Klammer 165x135
Logo Partner RupertusthermeLogo Partner Rupertustherme
Logo Partner Jobst WohnweltLogo Partner Jobst Wohnwelt
Logo Partner Dummy24Logo Partner Dummy24
Logo Partner Dummy6Logo Partner Dummy6
Logo Partner Gut EdermannLogo Partner Gut Edermann